Die Höhepunkte Nordindiens geruhsam erleben

Reisenummer 68438

Nordindien – mit Muße

  • Geruhsamer Reiseverlauf
  • Häufige Mehrfachübernachtungen in Fünfsternehotels
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Termine 6.3. und 13.11. mit ärztlicher Begleitung
  • Nonstop-Flüge mit Lufthansa
  • Die Höhepunkte Nordindiens geruhsam erleben
  • Alle Höhepunkte zwischen Delhi und Mumbai geruhsam erleben
  • Sie möchten ein aufregendes Land mit uralten Traditionen kennenlernen, das mit Siebenmeilenstiefeln auf dem Weg zur Wirtschaftsmacht ist? Aber bitte in aller Ruhe? Dann sind Sie auf dieser Studienreise genau richtig. Alle Highlights in Indien zwischen Delhi und Mumbai - stolze Paläste, knallbunte Tempel und quirlige Städte - sind dabei. Aber auch ein Kochkurs im Palast, Teatime mit der Frau des Maharadschas und viel Zeit, um Seele und Körper streicheln zu lassen in prächtigen Hotels. Der Reiserhythmus: sehr entspannt!

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Namaste, India!

    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Mittags Flug nach Delhi (Flugdauer ca. 7,5 Std.). Ankunft gegen Mitternacht Ortszeit. Transfer mit einem Studiosus-Mitarbeiter zum Hotel. Drei Übernachtungen in Delhi.

    2. Tag: Islamische Baukunst in Delhi

    Am Vormittag bleibt Zeit, sich von der Anreise zu erholen. Am frühen Nachmittag geht es gemeinsam mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter zu einem Highlight der islamischen Architektur: dem Siegesturm Qutub Minar (UNESCO-Welterbe), der sich zum Ruhme Allahs himmelwärts reckt. Danach erkunden wir das Grabmal des Mogulherrschers Humayun (UNESCO-Welterbe), wo indische Familien gerne am Wochenende entspannen. Ein freundliches Namaste ist der perfekte Einstieg ins Gespräch.

    3. Tag: Delhi - kolonial und orientalisch

    Neu-Delhi mit grünen Parks, Prachtalleen und schneeweißen Zuckerbäckerbauten - very british. Alt-Delhi mit Rikscha-Gehupe, klingelnden Handys, Bettelmönchen und Bollywoodstars, die von Kinoplakaten lächeln. Eindrücke für alle Sinne! Eine wunderbare Oase der Ruhe im Trubel: die Freitagsmoschee. Nach dem Mittagessen in einem typischen Restaurant treffen wir Rashid, Jamal und ihre Freunde im Goethe-Institut und fragen sie, wie sie die Perspektiven junger Menschen im Boomland Indien nach der Wirtschaftskrise sehen. Darüber und über viele andere Themen können wir mit ihnen bei Kaffee und Kuchen diskutieren.

    4. Tag: Muslimische Grabmäler in Agra

    Wir nehmen Kurs auf Agra. 190 km. Der Großmogul Akbar stand im 16. Jahrhundert vor dem gleichen Problem wie Indiens Premierminister heute: Wie bringe ich Muslime und Hindus unter einen Hut? Ein kleines Juwel der islamischen Mogularchitektur: das Grabmal des Itimad-ud-Daulah. Einlegearbeiten in Perlmutt und Lapislazuli, steinerne Gitter und immer wieder das wunderbare Spiel von Licht und Schatten. Zwei Übernachtungen in Agra.

    5. Tag: Taj Mahal und Rotes Fort

    Ein Traum in Weiß: Zwölf Jahre lang meißelten 20000 Handwerker am Taj Mahal (UNESCO-Welterbe). In einer Marmorfabrik können wir uns dann davon überzeugen, dass sich Agras Handwerker auch heute noch aufs kunstvolle Meißeln verstehen. Militärische Strenge erleben wir dagegen im Roten Fort (UNESCO-Welterbe). Den Rest des Nachmittags gestalten Sie nach Ihren Wünschen.

    6. Tag: Residenzstadt Fatehpur Sikri

    In Fatehpur Sikri (UNESCO-Welterbe) setzte Großmogul Akbar seine Residenzstadt buchstäblich in den Sand. Nach wenigen Jahren wurden die Umzugskisten schon wieder gepackt. Weiterfahrt nach Jaipur (UNESCO-Welterbe). 260 km. Wer heute schon mal das Marktleben der Pink City testen möchte, nimmt sich eine Rikscha vom Hotel. Zwei Übernachtungen in Jaipur.

    7. Tag: Jaipur - die "rosarote Stadt"

    Im besten Morgenlicht besuchen wir die eindrucksvolle Burg von Amber (UNESCO-Welterbe). Stoffdruckerei und Teppichknüpferei in einem - beim Besuch einer Werkstatt werden auch wir vom Zauber der Muster und Farben schwärmen, denn Jaipur ist berühmt für sein Kunsthandwerk. Anschließend tauchen wir im Stadtpalast und im Observatorium Jantar Mantar (UNESCO-Welterbe) in die prunkvolle Maharadschawelt ein. Auch heute noch schätzen indische Frauen Rubine und Smaragde. Feinste Handarbeit verwandelt die Edelsteine zu Schmuckstücken - in einer Werkstatt schauen wir den geschickten Schleifern über die Schulter.

    8. Tag: Unterwegs in Rajasthan

    Ein letztes Highlight von Jaipur: der Palast der Winde im warmen Morgenlicht. Dann verabschieden wir uns von der Pink City und nehmen Kurs auf die "blaue Stadt" Jodhpur. Genügend Zeit für Ihren Reiseleiter, von der größten Demokratie der Welt, aber auch von den Schattenseiten Indiens zu berichten: Der wirtschaftliche Aufschwung ist rasant, doch kommt er auch bei den Menschen an? Wie sieht das Volk den Kampf gegen Korruption und Vetternwirtschaft? Wenn unsere Ankunftszeit es zulässt, steht Ihnen in Jodhpur noch freie Zeit zur Verfügung. 300 km. Zwei Übernachtungen in Jodhpur.

    9. Tag: Jodhpur - ein Traum in Indigoblau

    Wo einst an den Verbrennungsplätzen der Marwar-Herrscher der Rauch aufstieg, ragt heute die Gedenkstätte Jaswant Thada auf. Von der Mehrangarh-Festung blicken wir dann auf das indigofarbene Häusermeer Jodhpurs und schauen uns in den Palastmuseen um. Nicht minder faszinierend: 1001 Geräusche und Gerüche zwischen Gewürzshops und Internetcafé in der Altstadt.

    10. Tag: Unterwegs nach Sardargarh

    1444 reich verzierte Marmorsäulen tragen die Decken der 29 Tempelhallen und Kuppeln - und keine gleicht der anderen. Die Lehre des weisen Mahavira, Zeitgenosse Buddhas, in Stein! Wir sind in Ranakpur in einem der schönsten Tempel der Jaina. Weiter geht es nach Sardargarh. Heute und morgen sind wir beim Maharadscha zu Gast. 180 km. Zwei Übernachtungen im Palasthotel.

    11. Tag: Ein Tag im Maharadschapalast

    Indische Maharadschas, einst göttergleich und unermesslich reich - wie leben sie heute? Das erfahren wir vormittags aus erster Hand im Gespräch mit der Hausherrin, der Maharani. Aber sie diskutiert mit uns natürlich auch über die Situation der indischen Frauen zwischen Verehrung und Unterdrückung. Nachmittags wird die Palastküche für uns aufgesperrt: Kardamom, Kreuzkümmel und Koriander - beim Rühren der Gewürzpasten schwelgen wir in den Aromen des Ostens.

    12. Tag: Die Tempel von Nagda

    Die Tempel von Nagda sind ein wahres Kleinod in herrlicher Landschaft. Ihre Skulpturen gehören zu den edelsten in Rajasthan. Quirlig dann die vielleicht schönste Stadt Rajasthans, Udaipur. 90 km. Wenn der Wasserstand es zulässt, unternehmen wir eine romantische Bootsfahrt auf dem Picholasee. Mit Blick auf den gewaltigen Stadtpalast und den noch berühmteren Lake Palace kann man nur ins Träumen geraten. Zwei Übernachtungen in Udaipur.

    13. Tag: Die Palaststadt Udaipur

    In Udaipur scheint die Zeit der Maharadschas stehen geblieben zu sein. Daher diente die Stadt schon oft als Filmkulisse. Wir spazieren gemächlich durch die Altstadt zum Stadtpalast und besuchen ein Atelier für filigrane Miniaturmalerei. Den Nachmittag können Sie ganz nach Lust und Laune gestalten. Ein Bummel in Udaipurs Basar? Oder einfach am Hotelpool entspannen?

    14. Tag: Megacity Mumbai

    Morgens fliegen wir nach Mumbai, ehemals Bombay. Warum leben ausgerechnet in Indiens Wirtschaftsmetropole zehn Millionen Menschen in Slums wie der echte "Slumdog Millionär" im gleichnamigen Kinohit? Kolonialflair beim Hauptbahnhof Chhatrapati Shivaji Terminus (UNESCO-Welterbe), Wäscher an den Dhobi Ghats, Gate of India und Alt-Colaba sind die Stationen unserer Stadtrundfahrt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

    15. Tag: Relaxen in Mumbai oder Insel Elephanta

    Der Tag gehört Ihnen! Ziehen Sie durch die Kaffeehäuser der Stadt oder schauen Sie im Park vor dem High Court den Kricketspielern beim Training zu! In der National Gallery of Modern Art können Sie sich ein Bild von der modernen Kunst in Indien machen. Lieber raus aus der Stadt? Dann schließen Sie sich Ihrem Reiseleiter an zum Bootsausflug (65 €) nach Elephanta (UNESCO-Welterbe). Autos gibt es auf der Insel keine, dafür hinduistische Höhlen-Heiligtümer im Überfluss. Dann Ausruhen im Zimmer bis 20 Uhr, ein letztes Curry zum Abschied, bevor uns der Bus zum Flughafen bringt.

    16. Tag: Bye-bye, India!

    Nachts Rückflug von Mumbai (Flugdauer ca. 9 Std.), Ankunft in Europa am Morgen.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy, Tarifklasse K) mit Lufthansa von Frankfurt nach Delhi und zurück von Mumbai, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug mit Air India (Economy) von Udaipur nach Mumbai
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 125 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen im Restaurant, 13 Abendessen im Hotel)
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer am 15. Tag bis ca. 20 Uhr
  • Ein Kochkurs
  • Bootsfahrt auf dem Picholasee
  • Eintrittsgelder (ca. 95 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 30 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Reise- und Sicherheitshinweise Indien

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Indien

    Gesundheit

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Nordindien – mit Muße

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3135.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3925.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

    30.10.2020Freitag, 30. Oktober 2020 - Samstag, 14. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3135.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

    30.10.2020Freitag, 30. Oktober 2020 - Samstag, 14. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3925.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 26 Dauer: 16 Tage

    13.11.2020Freitag, 13. November 2020 - Samstag, 28. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3235.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 26 Dauer: 16 Tage

    13.11.2020Freitag, 13. November 2020 - Samstag, 28. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    4025.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 26 Dauer: 16 Tage

    13.11.2020Freitag, 13. November 2020 - Samstag, 28. November 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3235.00 EUR

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart