Den Eiffelturm kennt jeder - und natürlich genießen auch wir von hier oben die grandiose Aussicht über die Stadt. Im Louvre suchen wir nach einer "rätselhaft lächelnden Dame" und bei der Entdeckungs-Rallye zu Fuß durch das Künstlerviertel Montmartre hören wir Geschichten von berühmten Malern und zücken auch selbst einmal den Stift. In einem der schönsten Parks von Paris schauen wir den Franzosen beim Boulespielen zu. Das können wir doch auch, oder?

Reisenummer 69344

Paris – Eiffelturm, Mona Lisa, Boulespielen

  • Eine spannende Studiosus-Reise nach Paris für Familien mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren
  • Zentral gelegenes Hotel im Montparnasse-Viertel
  • Lecker: drei Abendessen in Bistros
  • Spannende Montmartre-Rallye mit Quiz
  • Fahrt auf den Eiffelturm mit Mittagessen auf der ersten Etage
  • Boulespielen im Jardin du Luxembourg

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Bienvenue à Paris

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Paris. Unsere Studiosus-Reiseleiterin erwartet uns am Nachmittag im Hotel. Mit ihr zusammen entdecken wir auf einem ersten Spaziergang das Stadtviertel rund um den Montparnasse-Turm. Am Abend essen wir in einem typischen Bistro "à la francaise". Wie wäre es mit echten Pommes frites? Vier Übernachtungen in Paris.

2. Tag: Bei den Künstlern am Montmartre

Wir tauchen auf der Stadtrundfahrt ins Leben dieser riesigen Stadt ein. Wir sehen den Triumphbogen, die Champs-Elysées, das Panthéon, die Oper und die Grands Boulevards, den Bastilleplatz und den Invalidendom. Wie viele Brücken können wir auf unserem Weg zählen? Dann geht es hinauf auf den schönsten Hügel von Paris: Montmartre mit der Kirche Sacré-Coeur. Einst lebten hier berühmte Maler wie Toulouse-Lautrec oder Picasso. Heute zeichnen Straßenkünstler schnelle Porträts von Touristen. Wir machen es ihnen nach und skizzieren uns gegenseitig, egal ob realistisch oder abstrakt. Bergauf, bergab - auf einer Rallye entdecken wir viele versteckte Winkel. Natürlich gibt es auch einen Preis zu gewinnen, etwas sehr Französisches. Abends essen wir Crepes in einem Bistro. Wir sehen zu, wie diese hauchdünnen Pfannkuchen gebacken werden. Eins, zwei, drei - sie sind so schnell fertig, wie sie gegessen werden.

3. Tag: Besuch bei der "Mona Lisa"

Gaukler und Musiker zeigen ihr Können vor dem buntesten Gebäude der Stadt, dem Centre Pompidou. Ein Foto vor dem Strawinsky-Brunnen muss sein. Anschließend spazieren wir zur Ile de la Cité und zu ihrer kleineren "Schwester", der Ile Saint Louis. Und im Louvre suchen wir die "Mona Lisa". Wie viele Kinder entdecken wir auf dem Bild der Krönung Napoleons, und was bedeuten die Krokodile in der ägyptischen Abteilung? In einem typischen Bistro wird uns das Abendessen serviert. Wenn es dunkel geworden ist, wartet noch ein tolles Erlebnis auf uns: Bei einer Bootsfahrt auf der Seine gleiten wir gemütlich an den beleuchteten Sehenswürdigkeiten vorbei.

4. Tag: Auf den Eiffelturm!

An der Oper entdecken wir das Stadtviertel rund um das bekannteste Pariser Kaufhaus, die Galeries Lafayette. Dann geht es hoch hinaus - auf den Eiffelturm! Großvater Eiffel hatte auf der obersten Etage einen Wohnraum, und seine Enkel besuchten ihn gerne auf dem Turm. Der Ausblick von hier oben ist einfach klasse! Zum Mittagessen geht es in ein nahegelegenes Restaurant in dem wir zum letzten Mal unsere erlernten Französischvokabeln üben. Bon appétit! Im Jardin du Luxembourg vertreiben sich große und kleine Franzosen gerne die Zeit. Nicht nur mit Fußbällen wird im Land des Weltmeisters gespielt, sondern auch mit silbernen Kugeln. Wir mischen uns unter die Spieler und probieren das typisch französische Boulespiel aus. Heute Abend entscheidet ihr selbst, was auf den Teller kommt!

5. Tag: Au revoir, Paris!

Wer Lust hat, macht nach dem Frühstück mit beim spannenden Abschiedsquiz. Wie wäre es mit Reiseproviant? Jedes französische Kind liebt Sucettes, Niniches und Berlingots - zuckersüße Lutschereien. Wir sagen Adieu zu dieser schönen Stadt und unseren Spielkameraden. Je nach Abreise bleibt noch Zeit für einen letzten Bummel. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Air France z.B. von Frankfurt oder Düsseldorf nach Paris und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Transfers/Stadtrundfahrt in bequemen Reisebussen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 4 Übernachtungen im Hotel Mercure Montparnasse bzw. Villa Modigliani
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf dem Eiffelturm, 3 Abendessen in Bistros)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 15 €)
  • Malutensilien und Boulekugeln werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Hotel Mercure Montparnasse****

Wir wohnen in einem modernen Hotel unweit des Montparnasse-Turms mit seinem wunderbaren Blick auf Paris. Zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt gelangen Sie bequem mit der Metro. Die 185 geräumigen Zimmer sind modern und hell eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Sat-TV, kostenfreies WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Das Frühstück wird als Buffet angeboten. Ein Bistro und eine Bar runden das Angebot ab.

Termin 23.4.2019: Hotel Villa Modigliani***

Unser Hotel bei diesem Termin liegt ebenfalls sehr zentral, unweit des Montparnasse-Turms und des Jardin du Luxembourg. Die 100 geräumigen Zimmer mit Blick in den Garten oder den Innenhof sind modern eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreies WLAN, Safe und Föhn.

Einreisebestimmungen

Trotz des Schengener Abkommens, in dem u.a. die Passkontrollen zwischen Frankreich und Deutschland aufgehoben wurden, ist es auch für EU-Bürger erforderlich, immer einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte) mitzuführen. In vielen EU-Ländern werden momentan bei der Einreise wieder Grenzkontrollen durchgeführt. Bitte bedenken Sie, dass auch in Frankreich eine allgemeine Ausweispflicht besteht.
Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.
Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind seit dem 26. Juni 2012 ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit benötigen alle Kinder ein eigenes Reisedokument. Der Reisepass des Elternteils bleibt uneingeschränkt gültig.
Um Probleme beim Check-In in Deutschland bzw. bei der Einreise zu vermeiden, empfehlen wir folgende Maßnahmen:
- Reist das Kind nur in Begleitung von einem Erziehungsberechtigen, sollten Sie eine englische Einverständniserklärung mit Passkopie des nichtreisenden Erziehungsberechtigten mitführen.
- Reist das Kind ohne Erziehungsberechtigten, sollte die mitreisende Person eine englische Einverständniserklärung mit Passkopien beider Erziehungsberechtigen mitführen.
- Hat das Kind einen anderen Nachnamen als die mitreisenden Erziehungsberechtigten, sollten Sie einen Nachweis des Verwandtschaftsverhältnisses (z.B. Geburtsurkunde) mitführen.

Sicherheit geht vor!

Wir übersenden Ihnen beiliegend eine detaillierte Einschätzung der aktuellen Sicherheitslage Ihres Reiselandes sowie den aktuell geltenden Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes.
Sehr geehrter Reisegast,
Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Frankreich zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at.
Das Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht im Regelfall keine Sicherheitsinformationen zu europäischen Ländern.

Wie für viele Länder weltweit und für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union so schließt das Auswärtige Amt auch für Frankreich die Gefahr terroristischer Anschläge nicht aus. Die französischen Behörden haben auf diese Bedrohung reagiert und gerade in den großen Städten ihre Sicherheitsmaßnahmen (¿vigipirate¿) erheblich verstärkt.
Vor diesem Hintergrund meiden wir in allen französischen Großstädten nach Möglichkeit politische Kundgebungen und Orte mit größeren Menschenansammlungen.
Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Studiosus-Team
Stand: 10. Juli 2017

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Frankreich
Stand: 01. März 2019
Landesspezifische Sicherheitshinweise
Aktuelle Hinweise
Es kommt in Frankreich weiterhin zu Demonstrationen und Protesten mit Straßenblockaden und anderen Behinderungen. Insbesondere an Samstagen in Paris, aber auch in anderen Städten gab es dabei teilweise gewalttätige Ausschreitungen und Beschädigungen von Fahrzeugen und Geschäften. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen meiden und mit Straßensperren und anderen Behinderungen rechnen. Es wird empfohlen, sich frühzeitig über Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr z.B. auf der Webseite der Pariser Verkehrsbetriebe zu informieren und sich der Öffnungszeiten von Museen und anderer Sehenswürdigkeiten zu vergewissern.
Terrorismus
Frankreich ist seit Anfang 2015 Ziel mehrerer schwerer Terroranschläge geworden: Anschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo im Januar 2015, Anschläge in Paris im November 2015 und in Nizza am 14. Juli 2016 sowie Angriffe auf Polizisten auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris am 20. April und 19. Juni 2017. Die Sicherheitslage in Frankreich, insbesondere in Paris und anderen Großstädten, ist sehr angespannt.
Reisenden wird zu besonderer Vorsicht geraten. Weiterhin wird empfohlen, sich über Medienangebote, insbesondere Social-Media-Accounts (Facebook & Twitter) der französischen Regierungs- und Sicherheitsstellen, informiert zu halten.
Zur Begegnung von terroristischen Bedrohungen gilt in Frankreich der Plan „Vigipirate“, der je nach Bedrohungslage verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vorsieht. Aktuell gilt landesweit ein erhöhtes Schutzniveau.
Reisen nach Korsika
Es besteht die Gefahr von Sprengstoffanschlägen auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf unbewohnte Zweitwohnungen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich nicht gegen ausländische Touristen, sondern gegen Symbole der Staatsgewalt (Gendarmerie- und Polizeistationen, Gebäude der Finanzverwaltung - Trésor Public). Da jedoch vermehrt auch von Touristen frequentierte Einrichtungen Anschlagsziele darstellen (z.B. Flughäfen) oder die Anschläge sich in der Nähe vielbesuchter Orte ereignen,, kann die Gefährdung auch von ausländischen Reisenden nicht ausgeschlossen werden. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.
Naturkatastrophen
Insbesondere in Südfrankreich und auf Korsika kommt es vor allem in den Sommermonaten aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen regelmäßig zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten sich über die Medien und über Verlautbarungen der Präfekturen und Gemeinden, in denen sie sich aufhalten, fortlaufend informieren und Anweisungen der Behörden befolgen. In von Waldbränden betroffenen Gebieten sind Verkehrswege häufig gesperrt, es kann zu Ausfällen der Energieversorgung und der Kommunikationsinfrastruktur kommen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.
Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.
Auswärtiges Amt
Bürgerservice
Arbeitseinheit 040
D-11013 Berlin
Tel.: (030) 5000-2000
Fax: (030) 5000-51000

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Paris – Eiffelturm, Mona Lisa, Boulespielen

Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

13.10.2020Dienstag, 13. Oktober 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
5 Tage / 4 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

13.10.2020Dienstag, 13. Oktober 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
5 Tage / 4 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

17.10.2020Samstag, 17. Oktober 2020 - Mittwoch, 21. Oktober 2020
5 Tage / 4 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

17.10.2020Samstag, 17. Oktober 2020 - Mittwoch, 21. Oktober 2020
5 Tage / 4 Nächte

 

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart