Schritt für Schritt durch Zyperns Natur und Kultur. Sie wandern zu den Klippen am Kap Greco und rund um den zypriotischen Olymp, erkunden Felsengräber, Mosaike und Altstadtgassen. In Nordnikosia inszeniert sich der Orient: Muezzinrufe, Minarette, türkisches Flair. In Larnaca und Paphos entspannen Sie in komfortablen Badehotels, beim Winzer Pambos tauchen Sie ins Dorfleben ein – lernen zypriotisch kochen, probieren den Inselwein und schlemmen in einer Taverne. Ob beim Picknick mit Bergblick oder beim Bar-Hopping in Paphos – gemeinsam mit anderen macht die drittgrößte Mittelmeerinsel besonders viel Spaß!

Reisenummer 70073

Zypern

  • Entdecken Sie die Highlights von Zypern mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Auf dieser Singlereise nimmt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter mit auf überwiegend mittelschwere Wanderungen von bis zu zweieinhalb Stunden Dauer
  • Sechs Übernachtungen in Badehotels am Meer und zwei Übernachtungen im Troodosgebirge
  • Ein Abendessen in einer Taverne, ein Mittagessen in einem Dorf, ein Picknick und eine Weinprobe
  • Auf Wunsch Ausflug zur Akamas-Halbinsel mit Bootsfahrt

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen auf Zypern!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Larnaca. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Schalten Sie auf Urlaub um, springen Sie in den Hotelpool oder ins Meer oder bummeln Sie an der Uferpromenade entlang! Vor dem Abendessen begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel mit einem Brandy sour, dem fruchtig-erfrischenden Nationalgetränk der Insel. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Badehotel in Larnaca.

2. Tag: Wanderung am Kap Greco

Am Vormittag wird es gleich aktiv! Wir • wandern (2,5 Std., mittel, ?100 m ?50 m) am spektakulären Naturschutzgebiet Kap Greco entlang, der südöstlichen Spitze Zyperns. Suchen Sie auf dem Weg nach versteinerten Muscheln und Schwämmen! Anschließend schauen wir in die Grabmoschee Chala Sultan Tekke, das bedeutendste islamische Heiligtum auf Zypern. Fahrtstrecke 80 km. Am Nachmittag bleibt freie Zeit für Badefreuden. Gehen Sie an den Strand Ihres Hotels oder springen Sie in den Pool! Oder noch fit? Dann nutzen Sie doch die kilometerlange Uferpromenade vor Ihrem Hotel zum Joggen! Vor dem Abendessen haben wir im Hotel ein Date mit einem Tanzlehrer, der uns ein paar Schritte der mitreißenden zypriotischen Tänze zeigt. Mitschwingen erwünscht!

3. Tag: Über Nikosia ins Troodosgebirge

Auf der Fahrt in die Hauptstadt ist Zeit für politische Fragen. Wie hat es die zypriotische Regierung geschafft, die Finanzkrise zu meistern? Das wirtschaftliche Tal ist durchschritten, und der Staatshaushalt wurde mit viel Disziplin ausgeglichen. Im griechischen Südnikosia verschaffen wir uns gleich einen Überblick. Wir fahren hoch hinauf auf den Shakolas Tower, wo wir die gesamte Stadt mit ihren Kirchtürmen und Minaretten im Blick haben. Anschließend geht es zu Fuß weiter. Die Teilung der Stadt ist seit 1974 durch die Green Line sichtbar. Dann mitten in der Stadt - ein Checkpoint! Wir überschreiten die Demarkationslinie in das türkisch geprägte Nordnikosia und werden von orientalischem Charme umfangen: Minarette, Muezzinrufe. Bei unserem Rundgang im nördlichen Teil Nikosias blicken wir in die Selimiye-Moschee und sprechen über die Besonderheiten des Islams auf Zypern. Von osmanischer Architekturkunst zeugt die Karawanserei Büyük Han. Zurück in Südnikosia bleibt Zeit für eigene Unternehmungen. Genießen Sie einen griechischen Mokka im Straßencafé oder bummeln Sie durch das restaurierte Altstadtviertel Chrysaliniotissa mit seinen vielen Künstlerateliers! Themen auf der Fahrt in das Troodosgebirge: Welche Kultur lebt man im Norden, welche im Süden? Welche Musik hört man wo? Wie feiert man Hochzeiten? Gibt es Diskriminierungen auf beiden Seiten? 90 km. Zwei Übernachtungen im Bergdorf Agros.

4. Tag: Im Troodosgebirge

Im grünen Herzen der Insel empfangen uns schattige Wälder und der für diese Region so typische würzige Duft der Kiefern und Zedern. Vormittags besichtigen wir die Scheunendachkirchen in Lagoudera (UNESCO-Welterbe) und spazieren durch das Dorf Kakopetria mit seinen denkmalgeschützten Häusern. In einem Supermarkt kaufen wir dann für das spätere Picknick ein und vergleichen die Preise. Dann ist • Wandern angesagt (2 Std., mittel, ?200 m ?150 m). Rüsten Sie sich also mit Neugier, guter Laune und Ihrer Kamera aus und schnuppern Sie in die Kiefern- und Zedernwälder des Troodosgebirges hinein! Wir wandern von Agios Theodoros bis nach Asinou und können zwischendrin 1000 Panoramafotos Richtung Bucht von Morphou machen. Aber lassen Sie noch Platz für die berühmten Scheunendachkirchen von Asinou (UNESCO-Welterbe)! Sie fragen sich angesichts der unscheinbaren Gebäude: Warum berühmt? Lassen Sie sich vom Innenleben überraschen! Im Anschluss heißt es: bitte Platz nehmen zum Picknick unter schattigen Bäumen, denn jetzt gibt es Oliven, Käse, Wurst und zypriotischen Wein. Jamas! 60 km. Zurück in Agros schauen wir in kleine Betriebe, wo Kirschen, Oliven, Kürbis oder Walnüsse in Sirup einlegt werden. Diese traditionellen Köstlichkeiten können wir natürlich auch probieren.

5. Tag: Vom Gebirge zum Meer

Heute Vormittag haben wir fast die ganze Insel im Blick: bei der • Wanderung (3,5 Std., leicht bis mittel, ?50 m ?0 m) um den Olymp, den mit knapp 2000 m höchsten Berg Zyperns. Und zu sehen. Nach einem Spaziergang durch das Weindorf Omodos geht es wieder an die Küste. Auf dem Weg ein kleiner Sprachkurs: "Jassas" und "kalimera" kennen Sie vielleicht. Aber wie steht es mit "danke", "bitte", "ja" und "nein"? In den Bars von Paphos können Sie das später bestimmt gebrauchen. 120 km. Vier Übernachtungen in einem Badehotel in Paphos in Meerblickzimmern.

6. Tag: Paphos und freier Nachmittag

Sie joggen täglich vor dem Frühstück? Dann ist die Uferpromenade vor dem Hotel ideal für Sie! Gemeinsam erkunden wir später die Highlights in Paphos (UNESCO-Welterbe). Die urlaubige Hafenstadt beeindruckt mit kulturhistorischen Highlights, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Wir besichtigen die antiken Königsgräber und bestaunen die römischen Mosaiken im Archäologischen Park, die zu den schönsten des östlichen Mittelmeers gehören. Schöne Ideen für Ihren freien Nachmittag: Frappé im Hafencafé trinken, Fischerboote, Yachten und Einheimische beobachten, am Pool relaxen, ins Meer hüpfen. Und nach dem Abendessen im Hotel noch mal hierherkommen! Dann können Sie beobachten, wie die Zyprioten ausgehen und sich anschließen. Tipp: Livemusik im Notos oder Robin Hood.

7. Tag: Freier Tag oder Ausflug auf die Akamas-Halbinsel

Machen Sie heute, was Sie wollen! Ein paar Ideen, wenn Sie in Paphos bleiben: über die Hafenpromenade schlendern, am Pool entspannen oder zum Strand gehen und ins Meer abtauchen. Ihr Hotel bietet jede Menge aktive Entspannung:, z. B. Tennis, Minigolf, Wassersport oder Massage. Sie sind nicht der Relax-Typ? Dann folgen Sie Ihrem Reiseleiter auf einen ganztägigen Ausflug zur grünen Akamas-Halbinsel (75 €)? Zuerst besuchen wir dort das Höhlenkloster des heiligen Neophytos mit farbenprächtigen byzantinischen Fresken. Anschließend fahren wir mit einem Boot an der Küste entlang und lassen uns von den Klippen und Bergzügen der Halbinsel beeindrucken. Unsere • Wanderung (1,5 Std., leicht bis mittel, ?150 m ?100 m) führt uns dann durch viel Grün zum Bad der Liebesgöttin Aphrodite, wo Sie sich beim Schwimmen in einer Bucht abkühlen können. Busstrecke 80 km.

8. Tag: Zu Gast in einem Dorf

Nach dem Frühstück nimmt Sie Ihr Reiseleiter mit zu einem Spaziergang durch die Altstadt von Paphos, die 2017, als Paphos Kulturhauptstadt Europas war, schön restauriert wurde. Heute sieht man hier Ateliers, Boutiquen, Cafés und moderne Streetart-Motive an den Häuserwänden. Dann sind wir zu Gast im kleinen Dorf Vouni, wo wir von Pambos mit einem zypriotischen Kaffee empfangen werden. "Kalos risate" - willkommen! Pambos führt uns durch die Gassen und kann so manche Anekdote des Ortes aus erster Hand erzählen. In einem traditionellen Haus dann unser erster kulinarischer Zwischenstopp: Wir schauen zu, wie die leckeren Halloumi- und Olivenbrote in einem traditionellen Ofen gebacken werden. Gerne können Sie sich auch selbst beim Teigkneten versuchen! Nach einer Weinprobe in einem Weinkeller bekommen wir in einer urigen Taverne gezeigt, wie Afelia zubereitet wird: gewürfeltes Schweinefleisch in Weinsauce und mit Koriander gewürzt. Lecker! Beim Mittagessen lassen wir uns dieses typisch zypriotische Gericht dann auf der Zunge zergehen und stoßen mit einem Glas Wein auf diesen Tag und die gelungene Reisen an!

9. Tag: Fliegen oder bleiben

Den Vormittag gestalten Sie nach Lust und Laune. Haben Sie Lust, sich zu den gläubigen Zyprioten in eine Kirche zu setzen und den Gesängen während eines orthodoxen Gottesdienstes zu lauschen? Oder wollen Sie lieber noch mal im Meer baden? Mittags Fahrt nach Larnaca (130 km) und nachmittags Rückflug. Sie haben noch eine Badeverlängerung gebucht? Dann werden Sie jetzt einige beneiden.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München oder mit Austrian von Wien nach Larnaca und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage)
  • 8 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner und 7 Abendessen im Hotel), zusätzlich ein Mittagessen in einer urigen Dorftaverne

bei me & more außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Picknick
  • Eine Weinprobe
  • Termin 28.12. mit Silvester-Dinner im Hotel, Sekt um Mitternacht
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die RepublikZypern(Südzypern) benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis ist möglich, sofern dieser mit einem Lichtbild versehen ist.
Für die Einreise nach Nordzypern benötigen Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ebenfalls einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte).
Für Reiseteilnehmer anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren sollte man sich vor Taschendieben in Acht nehmen. Es ist ratsam, Schmuck, größere Geldbeträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen bei Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.
Seit 2004 ist die Republik Zypern EU-Mitglied. Die Insel bleibt aber weiterhin faktisch in zwei Teile geteilt. UN-Einheiten kontrollieren die Pufferzone zwischen dem Norden und dem Süden, die militärisches Sperrgebiet und zudem teilweise vermint ist. Es wird zu Vorsicht bei Annäherung an die Pufferzone geraten. Respektieren Sie unbedingt das Fotografierverbot in der Nähe militärischer Einrichtungen auf der ganzen Insel.

Bootsfahrt Akamas

Bei dieser Reise bieten wir eine Bootsfahrt vor der Akamas-Halbinsel mit einer Wanderung zum Bad der Aphrodite an. Aus Naturschutzgründen gibt es auf der Akamas-Halbinsel keinen Anlegesteg für Boote. Wer mitwandern möchte, steigt an einem ins Meer ragenden Felsen aus. Dies kann nur bei ruhigem Wetter erfolgen. Der Felsengrund ist uneben und naturgemäß wird das Boot durch die Wellen manchmal weggetrieben.
Der Ausstieg wird auf eigene Gefahr vorgenommen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Baden zu gehen oder mit dem Boot und dem Bus zum Bad der Aphrodite zu fahren und der Gruppe entgegen zu laufen. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen den Weg.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Zypern

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.12.2020Sonntag, 27. Dezember 2020 - Sonntag, 3. Januar 2021
8 Tage / 7 Nächte

1765.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.12.2020Sonntag, 27. Dezember 2020 - Sonntag, 3. Januar 2021
8 Tage / 7 Nächte

1915.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.12.2020Sonntag, 27. Dezember 2020 - Sonntag, 3. Januar 2021
8 Tage / 7 Nächte

1765.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.03.2021Samstag, 27. März 2021 - Samstag, 3. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.03.2021Samstag, 27. März 2021 - Samstag, 3. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

10.04.2021Samstag, 10. April 2021 - Samstag, 17. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

10.04.2021Samstag, 10. April 2021 - Samstag, 17. April 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

24.04.2021Samstag, 24. April 2021 - Samstag, 1. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

24.04.2021Samstag, 24. April 2021 - Samstag, 1. Mai 2021
8 Tage / 7 Nächte

 

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart