Mit azurblauem Funkeln bezirzt die französische Riviera Ihre Sinne. Strahlender Mittelpunkt der schönen Küste: Nizza, wo italienisches Flair auf französischen Charme und ungezügelte Lebenslust trifft. Das milde Klima trug dazu bei, dass die Stadt in der Belle Epoque zum Catwalk der Reichen und Schönen wurde - und es bis heute geblieben ist. Genießen Sie am Silvesterabend ein Festessen auf traditionell französische Art und stoßen Sie um Mitternacht mit einem Glas Champagner auf ein erfolg- und erlebnisreiches Jahr 2020 an.

Reisenummer 70137

Nizza – Silvester 2019

  • Städtereise nach Nizza mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Freundliches, zentral gelegenes Hotel
  • Silvester-Dinner in einem guten Restaurant
  • Singlereise mit erstklassiger Studiosus-Reiseleitung

Mit azurblauem Funkeln bezirzt die französische Riviera Ihre Sinne. Strahlender Mittelpunkt der schönen Küste: Nizza, wo italienisches Flair auf französischen Charme und ungezügelte Lebenslust trifft. Das milde Klima trug dazu bei, dass die Stadt in der Belle Epoque zum Catwalk der Reichen und Schönen wurde - und es bis heute geblieben ist. Genießen Sie am Silvesterabend ein Festessen auf traditionell französische Art und stoßen Sie um Mitternacht mit einem Glas Champagner auf ein erfolg- und erlebnisreiches Jahr 2020 an.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Bonjour Nizza!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Nizza. Transfer ins Hotel. Am Nachmittag lädt Ihre Studiosus-Reiseleiterin zur ersten Erkundungstour unter Palmen auf der Promenade des Anglais ein. Abends stimmen Sie sich beim Welcome-Dinner im Hotel auf schöne Tage an der Cote d'Azur ein. Vier Übernachtungen.

2. Tag: Stadtimpressionen

Nizza erwacht: Verführerisch duftet es aus den Bäckereien nach frischen Croissants, auf dem Markt gleich in der Nähe unseres Hotels buhlen Obst und Gemüse, Kräuter und Blumen um Kunden, und in den Cafés ringsum trinken Büroangestellte ihren Morgenkaffee. Vorbei an mediterran geschminkten Fassaden laufen wir durch die Altstadtgassen zum Schlossberg. Der Blick von oben über die Engelsbucht kann natürlich nur himmlisch sein! Die Promenade des Anglais ist seit 150 Jahren Catwalk der Reichen und Schönen, aber auch der Ort des Anschlags vom Juli 2016: ein Anlass, einen Moment innezuhalten. Marc Chagall schenkte seinen Träumen Flügel, tuschte Pferde, Engel, Liebende in den Himmel - im Musée Chagall tauchen wir nachmittags in die Welt des Künstlers ein. Und der Rest des Nachmittags bleibt frei für eigene Unternehmungen in Nizza.

3. Tag: Die azurblaue Küste

Tagesauftakt mit Bilderschau im Picasso-Museum von Antibes. Wie im Roman "Das Parfüm" tüfteln in Grasse auch heute noch Frankreichs feinste Nasen an den Rezepturen edler Düfte. Wir kommen in der historischen Parfümerie Fragonard den Geheimnissen der Parfümeure auf die Spur. Am Nachmittag zieht Cannes jeden nach seiner Fasson in seinen Bann! Genießen Sie Ihre freie Zeit, zum Beispiel auf der Croisette, dem weltberühmten Palmenboulevard mit den Luxushotels, in denen während des Filmfestivals Stars und Sternchen posieren. Am Abend feiern wir stilvoll bei einem festlichen Abendessen und einem Glas Champagner in einem traditionellen Restaurant in das neue Jahr hinein.

4. Tag: Glanz und Grazia in Monaco

Im Fürstentum Monaco räkeln sich die Yachten im Hafen, rassige Sportwagen und noble Karossen pflastern die Straßen. Vom Casino, Mekka der Glücksritter, spazieren wir zum Grimaldi-Palast, dem Grace Kelly als Fürstin Grazia Hollywoodglamour verlieh. Traumblicke vom botanischen Garten über die azurblaue Küste genießen wir nachmittags im Bergdorf Eze. Lust auf einen besonderen Drink am letzten Abend? Besonders stilvoll serviert man ihn in der Bar der Belle-Epoque-Hotelperle Negresco in Nizza.

5. Tag: Au revoir, à bientot!

Die Zeit bis zur Abreise gehört Ihnen! Sammeln Sie Fotomotive auf dem Blumenmarkt oder genießen Sie die milde Winterluft bei einem Bummel auf der Strandpromenade. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Rückflug von Nizza.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z. B. von Frankfurt oder München nach Nizza und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Air France)
  • Transfers; Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage); Stadtbesichtigung in Nizza mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 4 Übernachtungen im Hotel Monsigny
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner im Hotel, ein Silvester-Dinner in einem traditionellen Restaurant

bei me & more außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Silvester Champagner um Mitternacht
  • Eintrittsgelder
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Nizza, Hotel Monsigny***

In diesem Hotel, das im Herbst 2015 nach einem kompletten Umbau seine Türen wieder öffnete, sind Sie mitten im Geschehen. Es liegt dort, wo jeden Morgen der größte Markt von Nizza stattfindet. Bis zum Stadtzentrum sind es zwei Stationen mit der Trambahn oder etwa 20 Minuten zu Fuß. Das Hotel hat 55 komfortable Zimmer mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Safe und Föhn. Für den kulinarischen Genuss sorgen eine Hotelbar, ein Café und das Restaurant, in dem morgens auch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet angeboten wird. Besonders attraktiv ist die Dachterrasse mit einem Blick über die Dächer von Nizza.

Sehr geehrter Reisegast,
Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Frankreich zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at.
Das Eidgenössische Department für Auswärtige Angelegenheiten veröffentlicht im Regelfall keine Sicherheitsinformationen zu europäischen Ländern.

Wie für viele Länder weltweit und für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union so schließt das Auswärtige Amt auch für Frankreich die Gefahr terroristischer Anschläge nicht aus. Die französischen Behörden haben auf diese Bedrohung reagiert und gerade in den großen Städten ihre Sicherheitsmaßnahmen (¿vigipirate¿) erheblich verstärkt.
Vor diesem Hintergrund meiden wir in allen französischen Großstädten nach Möglichkeit politische Kundgebungen und Orte mit größeren Menschenansammlungen.
Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Studiosus-Team
Stand: 10. Juli 2017

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Frankreich
Stand: 01. März 2019
Landesspezifische Sicherheitshinweise
Aktuelle Hinweise
Es kommt in Frankreich weiterhin zu Demonstrationen und Protesten mit Straßenblockaden und anderen Behinderungen. Insbesondere an Samstagen in Paris, aber auch in anderen Städten gab es dabei teilweise gewalttätige Ausschreitungen und Beschädigungen von Fahrzeugen und Geschäften. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen meiden und mit Straßensperren und anderen Behinderungen rechnen. Es wird empfohlen, sich frühzeitig über Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr z.B. auf der Webseite der Pariser Verkehrsbetriebe zu informieren und sich der Öffnungszeiten von Museen und anderer Sehenswürdigkeiten zu vergewissern.
Terrorismus
Frankreich ist seit Anfang 2015 Ziel mehrerer schwerer Terroranschläge geworden: Anschlag auf das Redaktionsbüro von Charlie Hebdo im Januar 2015, Anschläge in Paris im November 2015 und in Nizza am 14. Juli 2016 sowie Angriffe auf Polizisten auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris am 20. April und 19. Juni 2017. Die Sicherheitslage in Frankreich, insbesondere in Paris und anderen Großstädten, ist sehr angespannt.
Reisenden wird zu besonderer Vorsicht geraten. Weiterhin wird empfohlen, sich über Medienangebote, insbesondere Social-Media-Accounts (Facebook & Twitter) der französischen Regierungs- und Sicherheitsstellen, informiert zu halten.
Zur Begegnung von terroristischen Bedrohungen gilt in Frankreich der Plan „Vigipirate“, der je nach Bedrohungslage verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vorsieht. Aktuell gilt landesweit ein erhöhtes Schutzniveau.
Reisen nach Korsika
Es besteht die Gefahr von Sprengstoffanschlägen auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf unbewohnte Zweitwohnungen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich nicht gegen ausländische Touristen, sondern gegen Symbole der Staatsgewalt (Gendarmerie- und Polizeistationen, Gebäude der Finanzverwaltung - Trésor Public). Da jedoch vermehrt auch von Touristen frequentierte Einrichtungen Anschlagsziele darstellen (z.B. Flughäfen) oder die Anschläge sich in der Nähe vielbesuchter Orte ereignen,, kann die Gefährdung auch von ausländischen Reisenden nicht ausgeschlossen werden. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.
Naturkatastrophen
Insbesondere in Südfrankreich und auf Korsika kommt es vor allem in den Sommermonaten aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen regelmäßig zu Busch- und Waldbränden. Reisende sollten sich über die Medien und über Verlautbarungen der Präfekturen und Gemeinden, in denen sie sich aufhalten, fortlaufend informieren und Anweisungen der Behörden befolgen. In von Waldbränden betroffenen Gebieten sind Verkehrswege häufig gesperrt, es kann zu Ausfällen der Energieversorgung und der Kommunikationsinfrastruktur kommen.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.
Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.
Auswärtiges Amt
Bürgerservice
Arbeitseinheit 040
D-11013 Berlin
Tel.: (030) 5000-2000
Fax: (030) 5000-51000

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Nizza – Silvester 2019

Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

29.12.2020Dienstag, 29. Dezember 2020 - Samstag, 2. Januar 2021
5 Tage / 4 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 5 Tage

29.12.2020Dienstag, 29. Dezember 2020 - Samstag, 2. Januar 2021
5 Tage / 4 Nächte

 

Reisenavigator

Reiseregion

Reiseart