Geruhsamer Reiseverlauf

Reisenummer 70175

Indochina – mit Muße

  • Geruhsamer Reiseverlauf
  • Ausschließlich Mehrfachübernachtungen
  • Hotels mit Gepäckservice und Swimmingpool
  • Reisetermin 28.2. mit ärztlicher Begleitung
  • Die Höhepunkte von Vietnam, Kambodscha und Laos bequem per Flug
  • Geruhsames Besichtigungsprogramm in Luang Prabang und Angkor
  • Nonstop-Flüge mit Vietnam Airlines
  • Lüften Sie mit uns den Bambusvorhang und entdecken Sie den Zauber Indochinas! Begleiten Sie uns auf dieser Studienreise mit Muße zu den schönsten Orten in Vietnam, Laos und Kambodscha! Der Ablauf ist bewusst geruhsam gewählt, mit Flügen direkt zu den Besichtigungsorten, ohne lange Fahrtstrecken und mit viel Zeit an den Höhepunkten der Region. Erfrischende Ausgangspunkte sind Hanoi und die bizarre Welt der Halongbucht. Lernen Sie Luang Prabang kennen, die scheue Schönheit am Mekong, und lassen Sie sich von der Khmerkultur rund um Angkor überwältigen! Ein Aufenthalt in Saigon zum Finale, komfortable Hotels und immer wieder viel Zeit zur Erholung runden die Reise ab.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Start nach Indochina

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt nach Hanoi (Flugdauer ca. 11 Std.). Passende Fluglektüre für Vietnam: "Der stille Amerikaner" von Graham Greene.

    2. Tag: Willkommen in Hanoi!

    Morgens Landung in Hanoi. Ihr Hotelzimmer steht direkt nach der Ankunft bereit, damit Sie in aller Ruhe ankommen können. Wer schon unternehmungslustig ist, spaziert zum nahen Hoan-Kiem-See, einer grünen Oase. Oder wie wäre es mit einer Runde durch den Hotelpool? Nachmittags begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Nach einem kurzen Rundgang stehen schon die Fahrradrikschas in Reih und Glied für eine Stadtrundfahrt der geruhsamen Art bereit. Bitte einsteigen! Routiniert lenkt Ihr Fahrer durch die geschäftigen Altstadtgassen, wo sich Pagoden, Garküchen und Straßenhändler zu einem wunderbaren Hauptstadtpotpourri vereinen. Unser Tempo ist perfekt, um die ersten Erinnerungsfotos auf den Chip zu bannen. Zum Abendessen sind wir wieder im Hotel und erfreuen uns am gemeinsamen Schmaus. Zwei Übernachtungen in einem komfortablen Hotel in Hanoi.

    3. Tag: Hanoi - Konfuzius und Puppenkult

    Im Historischen Museum verschaffen wir uns vormittags einen Überblick über die facettenreiche vietnamesische Geschichte. Nächste Station: der Literaturtempel, die erste Universität Hanois – hier öffnet Ihr Reiseleiter die Tore zur Gedankenwelt des Philosophen Konfuzius. Durch fünf Innenhöfe führt uns der Weg zum Mittelpunkt der Gelehrsamkeit. Bei einem vietnamesischen Mittagessen in einem urigen Restaurant verwöhnen wir unsere Gaumen und erleben dann Hanois Antwort auf die Augsburger Puppenkiste: das berühmte Wasserpuppentheater. Figuren von Bauern, Prinzen und feuerspeiende Drachen entführen uns in eine faszinierend fremde Welt. Feine Küche im Kolonialambiente oder ein Streifzug durch die Garküchen? Das kulinarische Abendprogramm bestimmen Sie. Ihr Reiseleiter hat natürlich Tipps parat!

    4. Tag: Tempel im Delta des Roten Flusses

    Der Geist von Onkel Ho begegnet uns am Vormittag. Der Wirtschaftsboom hat die Ideen des Revolutionärs eingeholt – warum die Vietnamesen Ho Chi Minh immer noch als Volksheld verehren, das wissen wir nach dem Besuch seines ehemaligen Wohnhauses. Um dem Einfluss des Buddhismus nachzugehen, fahren wir im Anschluss durch die malerische Landschaft ins Delta des Roten Flusses zur Pagode Con Son, einem der wichtigsten Kulturgüter des Landes. Nach so viel Kultur freuen wir uns auf einen weiteren Höhepunkt unserer Reise und nehmen Kurs auf die Halongbucht (UNESCO-Welterbe). Unterwegs berichtet Ihr Reiseleiter vom vietnamesischen Wirtschaftswunder: Profitieren alle Bevölkerungsschichten gleichermaßen davon? Und wie steht es um Presse- und Meinungsfreiheit im Land? 180 km. Abendessen im Hotel. Zwei Übernachtungen in Halong.

    5. Tag: Naturwunder Halongbucht

    Unsere private Dschunke hisst Segel für die Tagestour und bahnt sich den Weg durch Karstkegel und Felsnadeln, die wie steinerne Riesen aus den grünen Fluten ragen. Ein perlenspeiender Drache hatte bei der Entstehung des Naturwunders seine Finger im Spiel, heißt es. Wie es dazu kam, erzählt Ihr Reiseleiter, während die Schiffscrew mittags lokale Spezialitäten für uns auf den Grill legt. Freuen Sie sich auf entspannte Stunden an Deck! Im schönsten Spätnachmittagslicht gleiten wir dann – mit einem Glas Wein in der Hand – langsam zurück in den Hafen. Zurück im Hotel bleibt der Abend frei für eigene kulinarische Entdeckungen.

    6. Tag: Flug nach Laos

    Rückfahrt nach Hanoi (140 km) und mittags Flug mit Vietnam Airlines nach Luang Prabang (UNESCO-Welterbe), für viele einer der schönsten Orte Südostasiens. Schon auf dem Weg zum Hotel sehen wir, was diese Stadt ausmacht: Gewaltige Tempelanlagen glänzen im Licht, tiefgrün säumen Bäume die Ufer, in Safrangelb und Orange wandeln Mönche vorbei. Am späten Nachmittag erwartet uns ein besonderes Erlebnis. In einem Privathaus sind wir exklusiv zu Gast bei einer Baci-Zeremonie. Lassen Sie sich von diesem stimmungsvollen Ritual der Laoten umgarnen und Ihr Gepäck mit guten Geistern ausstatten! Der Abend klingt mit laotischen Spezialitäten in einem landestypischen Restaurant aus. Drei Übernachtungen in einem stilvollen Hotel in Luang Prabang.

    7. Tag: Luang Prabang - Stadt des Prabang-Buddhas

    Willkommen im laotischen Alltag! Auf dem Markt zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter Mekongalgen und allerlei andere exotische Früchte und Gemüsesorten. Welche Loyalität zur Royalität Laos früher zusammenhielt, erfahren wir dann im Königspalast von Luang Prabang. Hier zeichnen internationale Geschenke das Bild einer kosmopolitischen Verbundenheit. Der Nachmittag gehört heiligen Hallen: Zuerst geht es zum prachtvollen Tempel Wat Xieng Thong mit seinen Mosaiken, dann zum bedeutsamen Wat Mai mit seinem 4 m hohen bronzenen Buddha. Anschließend bleibt noch Zeit für Sie. Bummeln Sie durch die lebhafte Hauptstraße mit ihren vielen Antiquitätengeschäften oder entspannen Sie am Hotelpool! Abendessen im Hotel.

    8. Tag: Laos' schnellste Autobahn - der Mekong

    Welche Bildungschancen gibt es in diesem geheimnisvollen Land? Welche Fächer wappnen die Schüler für die Zukunft? Was wissen sie über Deutschland? Diese und andere Fragen stellen wir vormittags Kindern und Lehrern einer Schule, die auch von der Studiosus Foundation unterstützt wird. Ein Tagesauftakt voller Begegnungen. Anschließend starten wir auf eine Bootsfahrt auf dem Mekong zu den Höhlen von Tham Thing, wo uns Hunderte von Buddhastatuen in allen Größen und Farben begrüßen. Warum sie gerade auf diesem Platz versammelt sind, enträtseln Sie mit Ihrem Reiseleiter. Ein scharfer Geruch steigt uns auf dem Rückweg in die Nase: Lao-Lao, frisch gebrannter Reisschnaps. Lust auf eine Kostprobe? Zurück in Luang Prabang, treffen wir uns am späten Nachmittag mit Laoten zu einer Runde Boule. Wir können uns am präzisen Bälle-Werfen probieren, kommen bei einem Lao Bier ins Gespräch und erfahren, warum diese französische Freizeitbeschäftigung in Laos so populär ist. Dann brutzeln schon die Fleischspieße auf dem Grill. Wir beschließen den Tag mit einem Barbecue in einem Restaurant.

    9. Tag: Willkommen in Kambodscha!

    Genießen Sie einen freien Vormittag! Dann nehmen wir Abschied von Laos und fliegen nachmittags mit Lao Airlines in die kambodschanische Stadt Siem Reap, dem "Eingangstor" zu den Tempeln von Angkor. Wir beenden den Tag mit einem Abendessen in einem Restaurant mit moderner Khmer-Küche. Vier Übernachtungen in Siem Reap.

    10. Tag: Angkor Wat und Ta Prohm

    Vormittags nehmen wir uns Zeit, um das größte Sakralbauwerk der Welt in aller Ruhe zu erkunden. Von diesem Moment haben Sie vielleicht lange geträumt – jetzt liegt Angkor Wat vor uns! Über vier Jahrhunderte meißelten Steinmetze am "Vatikan" Kambodschas, der göttlichen Pyramide. Und noch heute sorgen die Heldenepen in Sandstein für Gänsehaut-Feeling! Ihr Reiseleiter erweckt die Reliefs zum Leben und übersetzt Bilder in Geschichten. Nach einer Entspannungspause im Hotel wartet nachmittags das nächste Highlight auf uns. Verwittert streben die Türme des Ta-Prohm-Tempels aus dem Dschungel. Würgefeigen und andere Baumriesen haben ihn fest im Griff – so fotogen, dass Hollywood die Kulisse für sich entdeckte und Besucher für Selfies Schlange stehen. Abendessen im stilvollen Gartenrestaurant Viroth's.

    11. Tag: Angkor Thom und Bayon

    Mit geheimnisvollem Lächeln begrüßen uns heute die versteinerten Giganten am Bayon-Tempel von Angkor Thom. Doch wem gehören die Gesichter, und was wollen sie uns sagen? Ihr Reiseleiter erzählt von Gottkönigen, Machtkämpfen und dem Wechselspiel der indischen Religionen. Zurück in Siem Reap begegnen wir Jugendlichen in einer Hotelfachschule, die hier eine kostenlose Ausbildung erhalten. Beim Mittagessen bekommen wir eine Kostprobe ihres guten Geschmacks und können ihnen gleich alle unsere Fragen stellen. Und worauf haben Sie am freien Nachmittag Lust? Sie können auf dem Markt von Siem Reap nach Mitbringseln suchen oder entspannt am Hotelpool liegen - ganz wie Sie mögen. Oder genießen Sie Kaffee und Kuchen im Café Blue Pumpkin! Für den freien Abend hat Ihr Reiseleiter jede Menge Ideen auf Lager.

    12. Tag: Tonle Sap und Banteay Srei

    Bootsfahrt auf dem Tonle Sap, dem größten Binnengewässer Südostasiens. Hier spielt sich das gesamte Leben auf dem Wasser ab: Es gibt schwimmende Schulen und Pagoden, Gemüsegärten und Schweineställe. Szenenwechsel: Apsaras, Himmelsnymphen, tanzen auf den Reliefs der Tempelruine Banteay Srei im Nachmittagslicht und entführen uns elfengleich in die hinduistische Mythenwelt. Beim Abendessen in einem liebevoll gestalteten Restaurant verneigt sich Angkor noch einmal kulinarisch vor uns.

    13. Tag: Boomtown Saigon

    Mittags Flug mit Vietnam Airlines in die vietnamesische Metropole Saigon. Fünf Millionen Mopeds knattern durch die Straßen, und Glaspaläste der Moderne heben zwischen uralten Tempeln geradewegs ins Wirtschaftswunder ab. Das sprudelnde Temperament der Metropole steckt uns beim Rundgang an. Ein Hauch Pariser Luft dagegen umweht uns im Kolonialviertel zwischen Oper und Kathedrale Notre Dame. Beim vegetarischen Abendessen im buddhistischen Nonnenkloster Dieu Giac beantwortet Äbtissin Nhu Tri geduldig unsere Fragen zum Klosteralltag und zu ihrem sozialen Engagement im Waisenhaus nebenan. Dann folgen wir den Klosterfrauen zum Tempel: Während ihre Gesänge den Abend durchwehen, entzünden wir Räucherstäbchen und lassen uns davontragen von der Magie des Moments. Zwei Übernachtungen im Herzen Saigons.

    14. Tag: Freier Tag oder Ausflug ins Mekongdelta

    Der Tag gehört Ihnen! Wie wäre es mit einem Besuch im Wiedervereinigungspalast oder einem Drink auf der Terrasse des legendären Hotel Rex? Oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter ins Mekongdelta (55 €, inklusive Mittagessen). Hier öffnet sich Vietnams faszinierendste Flusslandschaft für uns. Wie ein Netz hat die Lebensader Südostasiens ihre Arme in die Landschaft geworfen und spendet Menschen und Feldern, was sie brauchen. Ein Schluck aus der Kokosnuss, dann legt unser Boot ab, und wir fließen mitten im Alltag der Uferbewohner durch die Wasserwelt. Mittags probieren wir in einem Familienlokal die Spezialität der Region: Elefantenohrfisch. Busstrecke 200 km.

    15. Tag: Goodbye, Miss Saigon!

    Heute geht es in das geschäftige Treiben von Cholon, der Chinatown Saigons. Feilschen Sie mit den Händlern auf dem Binh-Tay-Markt und beten Sie im Thien-Hau-Tempel für gute Geschäfte! Frauen mit Reiskörben und Schuhputzer quetschen sich dazwischen. Frönen Sie danach dem freien Nachmittag. Dann bleibt Zeit für eigene Ideen oder einfach zum Ausruhen vor dem langen Flug. Wer noch letzte Souvenirs besorgen möchte, schaut in der Einkaufsstraße Dong Khoi vorbei. Die Zimmer stehen Ihnen auf jeden Fall bis 18 Uhr zur Verfügung. Beim Abendessen im Hotel nehmen wir gemeinsam kulinarisch Abschied von Indochina. Spätabends Flug nach Frankfurt (Flugdauer ca. 13 Std.).

    16. Tag: Wieder daheim

    Morgens Ankunft in Frankfurt. Anschluss zu den anderen Städten.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Vietnam Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Hanoi und zurück von Saigon, nach Verfügbarkeit
  • Inlands- und Zwischenflüge (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 170 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 2 Mittagessen und 5 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein Mittagessen an Bord eines Ausflugsschiffes, 4 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem Kloster
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Bootsfahrten in der Halongbucht, auf dem Mekong und auf dem Tonle-Sap-See
  • Besuch eines Wasserpuppentheaters in Hanoi
  • Baci-Zeremonie in Luang Prabang
  • Eintrittsgelder (ca. 95 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 110 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Unsere Vertretung in Vietnam

    Reise- und Sicherheitshinweise Laos

    Sicherheitshinweis

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Vietnam

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Indochina – mit Muße

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.11.2020Sonntag, 22. November 2020 - Montag, 7. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3645.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.11.2020Sonntag, 22. November 2020 - Montag, 7. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    4240.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    22.11.2020Sonntag, 22. November 2020 - Montag, 7. Dezember 2020
    16 Tage / 15 Nächte

    3645.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Montag, 4. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    4095.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Montag, 4. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    4710.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 16 Tage

    20.12.2020Sonntag, 20. Dezember 2020 - Montag, 4. Januar 2021
    16 Tage / 15 Nächte

    4095.00 EUR

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart