In zwei Wochen alle Höhepunkte Guatemalas erleben

Reisenummer 70621

Guatemala – Juwel Zentralamerikas

  • In zwei Wochen alle Höhepunkte Guatemalas erleben
  • Authentische Mayakultur gestern und heute
  • Abstecher zur UNESCO-Welterbestätte Copán in Honduras
  • Fast ausschließlich Mehrfachübernachtungen
  • Treffen mit Kaffeebauern und einer Dorfkooperative
  • Wichtigste Stationen dieser Zentralamerika-Rundreise durch Guatemala und Honduras: Antigua, Atitlánsee, Chichicastenango, Tikal und Copán
  • Warum Guatemala übersetzt "Land der Bäume" heißt? Auf dieser Studienreise werden Sie es erfahren: Wir tauchen ins Grün weiter Bananenplantagen ein, streifen durch Regenwälder und hören unter Macadamiabäumen den Geschichten eines Bauern zu. Die Luft trägt das Schreien der Brüllaffen, den Tukanruf und Marimbaklänge. Von wenigen, gut gelegenen Hotels aus entdecken wir Lebensräume von der Großstadt bis zum Fischerdorf. Wir begegnen den Einheimischen in Kaffeeplantagen, einer Kooperative oder auf dem bunten Markt. Vor allem aber vertiefen wir uns in die antiken Städte und das Leben der Mayas. In den Ruinenstätten von Yaxhá, Tikal oder Copán erleben wir eine fremde Kultur, die in Mittelamerika das Leben jahrhundertelang bestimmte.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Guatemala

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Flug mit Iberia über Madrid nach Guatemala-Stadt (ab Madrid nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Ankunft nachmittags und Fahrt nach Antigua (1500 m). 40 km. Alternativ können Sie auch mit United Airlines mit Umstieg in Newark fliegen und erreichen Guatemala abends. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie in einer der hübschesten Kolonialstädte des Kontinents. Drei Übernachtungen in einem Hotel mitten in der Altstadt Antiguas.

    2. Tag: Auftakt in Antigua unter Vulkanen

    Die alte, einst reiche Hauptstadt ist heute eine Kleinstadt, aber eine außergewöhnlich schmucke. Die barocken Fassaden der Klöster, Kirchen und Paläste im kolonialen Zentrum (UNESCO-Welterbe) wirken auf uns beim Rundgang fast verspielt – besonders vor der Kulisse der gewaltigen Vulkane Agua und Fuego. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wie wär’s mit einer Siesta? Oder Sie begegnen dem Jetlag mit dem Kaffee, der an den Hängen der Lavaberge angebaut wird. Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir einander in einem stilvollen Restaurant besser kennen. Ihr Studiosus-Reiseleiter blickt mit Ihnen voraus auf spannende Tage!

    3. Tag: Begegnungen mit Kaffee, Nüssen und Musik

    Heute empfängt uns ein Mitarbeiter der Kaffeefinca im Nachbarort Jocotenango. Er führt uns durch die Plantagen, zeigt, wie aus den Bohnen in der roten Kirsche eine dampfende, duftende Köstlichkeit wird. Natürlich probieren wir. Klingt als Tagesauftakt gut? Dann gefällt Ihnen bestimmt auch unsere musikalische Begegnung. Im Kulturzentrum Casa K'ojom hören wir traditionelle Instrumente: Marimba, Tun und Ayotl. Die Einheimischen stellen sie selbst her. Handarbeit ist auch gefragt bei der Macadamianussernte. Ein freundlicher Bauer erzählt uns vom mühevollen Anbau. Die "Königin der Nüsse" ist durchaus anspruchsvoll. Zum Abendessen lieber Fleisch, Fisch oder Gemüse? Ihr Reiseleiter verrät Ihnen seine Lieblingsrestaurants.

    4. Tag: Zum Atitlánsee

    Unterwegs im Hochland Guatemalas: Ein Flickenteppich aus winzigen Feldern klebt an den Hängen. Dass die Bauern mit dieser Anbaumethode erfolgreich sind, beweisen sie uns in Sololá, wo heute Markttag ist und die Einheimischen in Tracht handeln und feilschen. Etwas später liegt uns der Lago Atitlán zu Füßen: tiefblau, umgeben von fruchtbaren Hügeln und drei Vulkanen – für viele der schönste See der Welt. Wie gut, dass sich unser Hotel direkt ans Ufer schmiegt. 120 km. Wie einst die Mayas, genießen wir das Lichtspiel des Sonnenuntergangs am Wasser. Ein Märchen findet den Weg zu Ihnen, damit Sie traumhaft schlafen. Zwei Übernachtungen (1500 m).

    5. Tag: Über den See zu den Mayas

    Leinen los! Per Boot erkunden wir den fischreichen See und die Mayasiedlungen an seinem Ufer. In einer Textilkooperative erzählen die Frauen im Dorf alles übers Weben und Vermarkten ihrer Waren. Machen Sie sich dann in Santiago de Atitlán auf einen speziellen Heiligen gefasst. Maximón sieht aus wie ein Großgrundbesitzer aus dem 19. Jh., zeigt sich angeblich mal gönnerhaft, mal grob. Das Bergvolk der Mayas verehrt ihn von Herzen.

    6. Tag: Bunter Markt in Chichicastenango

    Auf geht's zum Markt: Direkt vor den Stufen der strahlend weißen Kirche Santo Tomás breitet sich der beliebteste Markt der Quiché-Mayas in "Chichi" (2000 m) aus. Hühner und Gemüse, Ponchos und Hängematten - eine bunte Auswahl für ein buntes Volk. Besonders die Marktfrauen leuchten in ihren farbenfrohen Kleidern in der Menge. Wir speisen mittags in einem typischen Restaurant und fahren dann zurück nach Guatemala, zum Flughafen. Ein kurzer Flug mit Avianca und wir landen in Flores. Busstrecke 150 km. Drei Übernachtungen in einem reizvoll gelegenen Hotel bei Flores.

    7. Tag: Pyramiden im Dschungel von Yaxhá

    Zwei Tage voller Mayatempel und Regenwaldatmosphäre erwarten uns. Die Ruinen von Yaxhá liegen oberhalb der gleichnamigen Lagune. Hier forschen seit Jahren guatemaltekische und deutsche Archäologen gemeinsam. Wie bewahrt man im Dschungel einen solchen Schatz? Ihr Reiseleiter öffnet Ihnen die Augen für die Rätsel und Erkenntnisse über die antike Stadt. Nachmittags sehen wir uns noch in der kreisrunden Inselstadt Flores im See von Petén Itzá um. 130 km.

    8. Tag: Akropolis mit Tierwelt in Tikal

    Was nur sollen wir in Tikal mehr bewundern: den dampfenden, belebten Regenwald oder die Tempel und Paläste der Mayas (beides UNESCO-Welterbe)? Brüllaffen röhren in den Bäumen, Tukane wetzen ihre riesigen Schnäbel. Ist dort ein Nasenbär? Her mit der Kamera! Hochoben, auf einer der Tempelruinen, blicken wir in die Wipfel, lauschen in den Wald hinein und baden in der mystischen Stimmung. Nach einem rustikalen Mittagsmahl gehört der Nachmittag nach der Rückkehr ins Hotel Ihnen. Wie wär’s mit einem Bad im Pool?

    9. Tag: Nach Livingston zu den Garifuna!

    Es gibt Orte, die erreicht man nicht auf dem Landweg. Livingston gehört dazu. Deshalb besteigen wir Boote, die uns durch den üppigen, vogelreichen Canyon des Rio Dulce Richtung Karibik bringen (Fahrzeit ca. 2 Std.). In Livingston lebt die Volksgruppe der Garifuna, von deren bunter Kultur Ihr Reiseleiter erzählt. Und ist da nicht Musik zu hören?! Schon wippen unsere Füße zu den Klängen und Trommelbeats der Livecombo. Mittanzen vor dem gemeinsamen Abendessen? Busstrecke 200 km.

    10. Tag: Von Puerto Barrios nach Copán

    In einer Stunde bringt uns das Boot in den Karibikhafen Puerto Barrios. Unser Bus schaukelt uns weiter durch das grüne Meer der Bananenstauden. Unterwegs erfahren wir, wie die United Fruit Company mit Mrs. Chiquita die Bananenrepublik erfand. Sobald wir bei den Stelen von Quiriguá (UNESCO-Welterbe) ankommen, umfängt uns die goldene Zeit der Mayas. Ein Rundgang und wir reisen weiter über die Grenze nach Honduras ins nahe Copán, in unser Hotel nahe bei den Ruinen. Morgen vertiefen wir hier unsere Mayaerlebnisse! Busstrecke 250 km. Zwei Übernachtungen.

    11. Tag: Copán, Bilderbuch der Mayas

    In Copán stand die Mayakunst in hoher Blüte. Tempel, Ballspielplätze und Paläste zeugen von vergangener Pracht. Die Bilderschrift begegnet uns auf Schritt und Tritt. Ihr Reiseleiter "liest" mit Ihnen, was die Stelen erzählen. Die Glyphentreppe berichtet von Königsdynastien. Kaum zu glauben, dass machtvolle Herrscher "18 Kaninchen" oder "Rauchhörnchen" hießen. Das Dezimalsystem der Mayas ist dagegen leicht für uns zu verstehen. Entziffern Sie die Zahlen selbst! Spätestens beim individuellen Abendessen gibt Ihnen das Menü keine Rätsel mehr auf.

    12. Tag: Zurück nach Guatemala

    Noch einmal über die Grenze zurück ins Nachbarland und nach Guatemala-Stadt, wo sich der Kreis unserer Reise schließt. 270 km. Ihr Reiseleiter gibt den legendären Zacapa-Rum aus, und wir blicken zurück auf zwölf überwältigende Tage, angefüllt mit Magie, tropischen Regenwäldern, versunkenen Kulturen, buntem Leben und berührenden Begegnungen. Auf Ihr Wohl!

    13. Tag: Von Guatemala-Stadt nach Hause

    In Guatemala-Stadt mischen wir uns im Parque Central ins urbane Leben. Die Kathedrale nebenan lockt mit Kunstschätzen aus Antigua. Wo könnten wir besser unsere Reise abrunden als im Museum Popol Vuh – die ausgestellten Schätze der Mayas reichern wir mit unseren Erinnerungen an. Ganz sicher finden Sie auf dem Kunsthandwerksmarkt noch ein paar Souvenirs. In einem Restaurant findet sich dazu auch eine Stärkung für Ihren Rückflug. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Iberia nach Madrid (Nachtflug mit kurzem Stopp in San Salvador, Flugdauer insgesamt ca. 13 Std.). United Airlines startet bereits mittags Richtung Houston, wo Sie umsteigen (Umsteigezeit ca. 2 Std.). Transfer zum Flughafen bei Rückreise über die USA bereits nach dem Frühstück.

    14. Tag: Zurück in Europa

    Am frühen Nachmittag Ankunft in Madrid und Weiterflug. Ankunft abends. Mit United Airlines landen Sie am späten Vormittag in Frankfurt.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Iberia (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Guatemala-Stadt und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Avianca von Guatemala-Stadt nach Flores
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Swimmingpool, meist mit Klimaanlage
  • Frühstück, 3 Mittagessen in Restaurants, 8 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem Restaurant
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder (ca. 130 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutral reisen mit Studiosus

    Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Einreisebestimmungen für Gäste mit United Airlines

    Erstes Hotel in Guatemala

    Sicherheitseinrichtungen in den Hotels

    Sicherheitshinweis Guatemala

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Guatemala – Juwel Zentralamerikas

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    31.10.2020Samstag, 31. Oktober 2020 - Freitag, 13. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3590.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 14 Tage

    31.10.2020Samstag, 31. Oktober 2020 - Freitag, 13. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    4180.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    14.11.2020Samstag, 14. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3690.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    14.11.2020Samstag, 14. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    4280.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    14.11.2020Samstag, 14. November 2020 - Freitag, 27. November 2020
    14 Tage / 13 Nächte

    3690.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    13.02.2021Samstag, 13. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3690.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    13.02.2021Samstag, 13. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    4290.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    13.02.2021Samstag, 13. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3690.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    27.03.2021Samstag, 27. März 2021 - Freitag, 9. April 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3790.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    27.03.2021Samstag, 27. März 2021 - Freitag, 9. April 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    4430.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    27.03.2021Samstag, 27. März 2021 - Freitag, 9. April 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3790.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    21.08.2021Samstag, 21. August 2021 - Freitag, 3. September 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3990.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    21.08.2021Samstag, 21. August 2021 - Freitag, 3. September 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    4660.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    21.08.2021Samstag, 21. August 2021 - Freitag, 3. September 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3990.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    06.11.2021Samstag, 6. November 2021 - Freitag, 19. November 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3990.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    06.11.2021Samstag, 6. November 2021 - Freitag, 19. November 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    4660.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 14 Tage

    06.11.2021Samstag, 6. November 2021 - Freitag, 19. November 2021
    14 Tage / 13 Nächte

    3990.00 EUR

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart