Rundreise für 20- bis 35-Jährige zu den Höhepunkten Sri Lankas

Reisenummer 70646

Sri Lanka – Inselabenteuer im Indischen Ozean

  • Rundreise für 20- bis 35-Jährige zu den Höhepunkten Sri Lankas
  • Perfekter Mix aus Kultur, Natur und Badespaß
  • Mit Forschern Primaten auf der Spur
  • Gelegenheit zum River-Rafting auf dem Fluss Kelani
  • Besteigung des Adam's Peak zum Sonnenaufgang
  • Ausrüstungstipps zu dieser Reise findest du unter "Sicher & Gesund"
  • Änderungen seit Programmveröffentlichung: Preissenkung aufgrund einer Steueraussetzung in Sri Lanka ab April 2020; Hotelwechsel in Passekudah zu Sunrise by Jetwing***
  • Änderungen seit Programmveröffentlichung: Hotelwechsel in Kalpitiya zu Anantaya Resort**** in Chilaw mit Programmanpassung siehe Tagesbeschreibung
  • Strahlendes Meeresblau, sattes Dschungelgrün, eine weiße Dagoba, die ihre Spitze in den Himmel reckt, und leuchtende Sandstrände, an denen der Alltag unglaublich fern ist. Entdecke Buddhas Insel im Indischen Ozean, halte nach den Flossen der Delfine Ausschau, folge der Fährte der Primaten und stehe zum Sonnenaufgang auf einem heiligen Berg - wofür auch immer du dich entscheidest, in Sri Lanka erwartet dich ein spannender Mix aus jahrtausendealter Kultur und echter Tropenkulisse!

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Sri Lanka

    Nachmittags Flug mit Qatar Airways nach Doha (Flugdauer ca. 5,5 Std.). Alternativ Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.).

    2. Tag: Chillaw Meeresbrise!

    Qatar-Airways-Gäste kommen nach Ortszeit spätabends in Doha an und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. einer Stunde nach Colombo weiter (Flugdauer ca. 5 Std.). Emirates-Gäste kommen nach Ortszeit spätabends in Dubai an und fliegen nach einer Umsteigezeit von nicht ganz drei Stunden nach Colombo weiter (Flugdauer ca. 4,5 Std.). Ankunft morgens, dann geht's mit Marco Polo Scout Ravan Richtung Norden. Der Bus rollt durch tropische Küstenlandschaften, in Chilaw erkunden wir den Hindutempel mit seinen knallbunten Figuren. "Ihr könnt euch gerne das Allerheiligste anschauen", meint Ravan, "aber für die Männer gilt: Oben ohne!" Andere Länder, andere Sitten. Anschließend weiter zu unserem Resort direkt am Wasser. Abends essen wir traditionelle Speisen im Hotel. Lecker!

    3. Tag: Chillaw - Anuradhapura Delfinen auf der Spur

    Frühmorgens gemeinsam aufstehen, es liegen schon die Boote zur Delfinbeobachtung bereit, und wer mag, springt auf. Zwischen November und April tummeln sich in diesen Gewässern die fotogenen Langschnauzen-Spinnerdelfine - atemberaubende Momente garantiert. Wieder festen Boden unter den Füßen, begeben wir uns ins Inselinnere nach Anuradhapura°. Der Ort war einst eine der bedeutendsten Städte Asiens - davon zeugt heute noch der heilige Bezirk. Wir radeln zu Klosterruinen, lernen das geniale Bewässerungssystem früherer Zeiten kennen, kapitulieren beim Nachzählen der gut 1600 Säulen des Messingpalasts und treffen uns vor der strahlend weißen Ruwanweli-Pagode wieder.

    4. Tag: Anuradhapura Licht über dem Dschungel

    Sri Lanka ist wohl die Insel der Frühaufsteher ... Dafür lohnt es sich auch: In den Morgenstunden sind wir in Mihintale°, Wiege des Buddhismus. 1840 Stufen sind es zu den Klosterruinen auf einem Plateau - belohnt werden unsere Mühen mit einem wunderbaren Panorama zum Sonnenaufgang und für alle, die möchten, einer Meditation mit einem buddhistischen Mönch. Still, intensiv, unvergesslich. Zurück im Hotel Freizeit: Relaxen am Pool, eine Runde Carrom mit Ravan und unserem Busteam? Das Spiel ist eine echte Herausforderung an unsere Geschicklichkeit. Unser Dinner - heute ganz Streetfood-Style - gibt's anschließend zum Sonnenuntergang.

    5. Tag: Anuradhapura - Sigiriya Felsenfestung Sigiriya

    Abfahrt zu den Höhlentempeln in Dambulla°: Auch hier müssen wir ein bisschen kraxeln, aber sind wir dann oben angekommen, fängt uns jede der fünf Höhlen mit ihrer besonderen Stimmung ein. Ein paar Kilometer weiter schicken wir die Schwindelfreien vor: Über Eisenstiegen erklimmen wir die Felsenfestung von Sigiriya° und statten den berühmten Wolkenmädchen einen Besuch ab. Ein lokaler Fischer lädt uns anschließend zu einer Fahrt auf seinem Katamaran ein. Und zum Ausklang des Tages nimmt uns ein Bauer mit zu seinem Feld, über das er nachts mit Argusaugen wacht. "Hier in der Trockenzone sind im Dunkeln Elefanten unterwegs und trampeln alles nieder, was ihnen in den Weg kommt", erzählt Ravan. Wir bleiben zum Abendessen - die Bäuerin hat für uns gekocht!

    6. Tag: Sigiriya - Polonnaruwa Beim Doc

    Die Lehre der einheimischen Medizin wird hier hoch geschätzt und gehört zum Inselalltag - ein Arzt gibt uns einen Einblick in die Welt der Heilpflanzen und ihre jahrhundertealte traditionelle Anwendung. Danach geht's zu unseren nahen Verwandten im Tierreich: die Primaten. Bei Polonnaruwa erwartet uns ein Camp° mit Forschungsauftrag ...

    7. Tag: Polonnaruwa - Passekudah Lagerfeuer am Ozean

    Affenbande Raus aus den Federn! Das Team im Camp nimmt uns mit auf eine Tour in die Wildnis. In den Wäldern sind Languren und Makaken unterwegs, und wir setzen uns auf ihre Fährte. Ein Rascheln über uns, Knistern in den Ästen - funkeln uns da nicht die Augen eines Makaken entgegen? Dabei ist es den Tieren vollkommen egal, ob sie gerade in den UNESCO-geschützten Mauern von Polonnaruwa° unterwegs sind oder im dicksten Dickicht ... Und wir verbinden Sightseeing mit Wildseeing zu Fuß, lernen eine ganze Menge über das Sozialverhalten der Tiere. Szenenwechsel: Gute 60 km Landstraße, dann springen wir auch schon in den Indischen Ozean. Wenn wir wieder rauskommen, knistert am Strand das Lagerfeuer, und wir starten zur Beachparty ...

    8. Tag: Passekudah Beachlife

    Unser freier Tag an der Ostküste! Wie wäre es mit einem Schnorcheltrip zum vorgelagerten Riff? Oder einem spontanen Kricketmatch am Strand gegen das Hotelpersonal - eine Riesengaudi! Danach eine Yoga-Session mit Meerblick?

    9. Tag: Passekudah - Kandy 18 Haarnadelkurven ...

    ... meistert der Bus auf dem Weg hinauf in die Berge - die Route zählt zu den aussichtsreichsten Panoramastraßen des Landes. Unser Tagesziel Kandy zieht buddhistische Pilger aus aller Welt in seinen Bann. Wir bummeln auf eigene Faust los - wenn es dunkel wird, erwarten uns rhythmisches Trommeln, artistischer Tanz - das nächtliche Gesicht Kandys. Und Ravan kennt den richtigen Ort, um die "Kandyan Dances"° live zu erleben.

    10. Tag: Kandy Der Heilige Zahn

    Pünktlich zur Puja-Zeremonie besuchen wir den Tempel des Heiligen Zahns° mit seinem Schrein, der einen Eckzahn Buddhas birgt - das größte Heiligtum des an Heiligtümern nicht gerade armen Landes. Anschließend suchen wir uns per Tuk-Tuk die schönsten Fotomotive rund um das zentrale Wasserreservoir, in dem sich das Grün der Hügel und die Palastgebäude spiegeln.

    11. Tag: Kandy - Maskeliya Adrenalin pur!

    Die zentrale Kulturregion Sri Lankas lassen wir hinter uns - von nun an steht die Natur im Vordergrund! Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bummelzug ins Nirgendwo der Berge rauscht einladend der Kelani River, und Schlauchboote für ein River-Rafting stehen auf Wunsch auch schon bereit. Schwimmwesten über, Helme auf, und nach der nötigen Unterweisung paddeln wir Richtung Stromschnellen ... Wieder trocken? Das nächste Abenteuer ist nur ein paar Stunden Schlaf in einer einfachen Bergherberge entfernt.

    12. Tag: Maskeliya - Bandarawela Adam's Peak

    2 Uhr nachts, wir reiben uns verschlafen die Augen - sind das wirklich wir, die im Urlaub freiwillig 5000 Stufen hinaufsteigen wollen, noch dazu im Dunkeln? Einige schlafen seelenruhig weiter und wandern vor dem Frühstück entspannt zu nahen Wasserfällen, die meisten aber folgen Ravan auf den Weg hinauf zum Adam's Peak. In langsamem, fast stoischem Rhythmus meistern wir in ca. dreieinhalb Stunden den Aufstieg zum 2243 m hohen Gipfel, der Hindus, Buddhisten, Moslems und Christen gleichermaßen heilig ist. Unterwegs rasten wir gemeinsam mit Pilgern an Teestuben und lassen die besondere Aura auf uns wirken, bevor mit dem Sonnenaufgang alle Mühen belohnt werden. Wir sind sprachlos und glücklich. Dann der Abstieg und mit den Langschläfern im Bus weiter durchs Bergland nach Bandarawela. Kleiner Luxus gefällig? Im hoteleigenen Spa können wir auf Wunsch unsere müden Füße massieren lassen.

    13. Tag: Bandarawela Im Teeland unterwegs

    Der Morgentee weckt unsere Lebensgeister für einen Spaziergang durch fein säuberlich gestutzte Reihen von Teesträuchern. Zurück in Bandarawela nimmt uns der Küchenchef des Hotels mit auf den Gemüsemarkt: Heute kochen wir unsere eigene Variante von Reis und Curry ...

    14. Tag: Bandarawela - Udawalawe Elefanten!

    Ein Tag im Zeichen der Elefanten: Wir statten dem Elephant Transit Home° einen Besuch ab, wo verwaiste oder in der Natur verletzte Jungtiere wieder aufgepäppelt und auf die Rückführung in die Wildnis vorbereitet werden. Apropos Wildnis, die erwartet uns am Nachmittag auf einer Jeepsafari im Udawalawe-Nationalpark°, pünktlich wenn die Dickhäuter durstig Richtung Wasser ziehen.

    15. Tag: Udawalawe - Unawatuna Holland in Asien

    Heute geht's schnurstracks zur Südwestküste in den Strandort Unawatuna. Baden, relaxen, im Travellercafé die neuesten Abenteuer posten. Eine spannende, abwechslungsreiche Reise neigt sich langsam dem Ende zu ...

    16. Tag: Unawatuna – Colombo Highway nach Norden

    Ein Bummel durch die Gassen des Kolonialstädtchens Galle mit Cafés und geschmackvollen Boutiquen. Dann auf nach Colombo: Die Moderne hat hier längst Einzug gehalten, Hochhäuser ragen hier zunehmend neben historischen Gebäuden in den Himmel. Nach dem Abendessen und einem Absacker mit Scout Ravan gegen Mitternacht Transfer zum Flughafen.

    17. Tag: Rückflug nach Europa

    Nachts Flug mit Qatar Airways nach Doha (Flugdauer ca. 5,5 Std.) oder alternativ mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 4,5 Std.). Qatar-Airways-Gäste landen frühmorgens in Doha und fliegen nach einer Umsteigezeit von gut zwei Stunden weiter (Flugdauer ca. 7 Std.). Emirates-Gäste landen frühmorgens in Dubai und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden weiter (Flugdauer ca. 6,5 Std.). Ankunft am Mittag.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit Qatar Airways (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Colombo und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit landesüblichem Reisebus
  • Tuk-Tuk-Fahrten in Kandy
  • Bahnfahrt von Kandy nach Watawala
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels; eine Übernachtung in Kalpitiya in Chalets bzw. Cabanas und eine Übernachtung im Forschungscamp (jeweils Mehrbettzimmer und sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Nationalparkgebühren
  • Fahrradmiete am 3. Tag
  • Meditationsstunde mit einem Mönch
  • Jeepsafari im Udawalawe-Nationalpark
  • Klimaneutrale Bus-/Jeep-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 125 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Delfinbeobachtung ca. 45 €, Schnorcheltrip Passekudah ca. 25 €, River-Rafting ca. 22 €).

    Reisepapiere und Impfungen

    Ausrüstungstipps

    Mückenschutz

    Einreisebestimmungen

    Reise- und Sicherheitshinweise Sri Lanka

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Sri Lanka

    Gesundheit

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Sri Lanka – Inselabenteuer im Indischen Ozean

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    25.01.2021Montag, 25. Januar 2021 - Mittwoch, 10. Februar 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    25.01.2021Montag, 25. Januar 2021 - Mittwoch, 10. Februar 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    15.02.2021Montag, 15. Februar 2021 - Mittwoch, 3. März 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    15.02.2021Montag, 15. Februar 2021 - Mittwoch, 3. März 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    08.03.2021Montag, 8. März 2021 - Mittwoch, 24. März 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    08.03.2021Montag, 8. März 2021 - Mittwoch, 24. März 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    29.03.2021Montag, 29. März 2021 - Mittwoch, 14. April 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    29.03.2021Montag, 29. März 2021 - Mittwoch, 14. April 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    02.08.2021Montag, 2. August 2021 - Mittwoch, 18. August 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    02.08.2021Montag, 2. August 2021 - Mittwoch, 18. August 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    23.08.2021Montag, 23. August 2021 - Mittwoch, 8. September 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    23.08.2021Montag, 23. August 2021 - Mittwoch, 8. September 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    20.09.2021Montag, 20. September 2021 - Mittwoch, 6. Oktober 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    20.09.2021Montag, 20. September 2021 - Mittwoch, 6. Oktober 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    04.10.2021Montag, 4. Oktober 2021 - Mittwoch, 20. Oktober 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    04.10.2021Montag, 4. Oktober 2021 - Mittwoch, 20. Oktober 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    18.10.2021Montag, 18. Oktober 2021 - Mittwoch, 3. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    18.10.2021Montag, 18. Oktober 2021 - Mittwoch, 3. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    01.11.2021Montag, 1. November 2021 - Mittwoch, 17. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    01.11.2021Montag, 1. November 2021 - Mittwoch, 17. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    08.11.2021Montag, 8. November 2021 - Mittwoch, 24. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    08.11.2021Montag, 8. November 2021 - Mittwoch, 24. November 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    15.11.2021Montag, 15. November 2021 - Mittwoch, 1. Dezember 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    15.11.2021Montag, 15. November 2021 - Mittwoch, 1. Dezember 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    22.11.2021Montag, 22. November 2021 - Mittwoch, 8. Dezember 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    22.11.2021Montag, 22. November 2021 - Mittwoch, 8. Dezember 2021
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart