Die Höhepunkte Nordzyperns in acht Tagen: Nikosia, St. Hilarion, Bellapais, Kloster Antiphonitis, Kantara

Reisenummer 70726

Nordzypern – Gebirge, Küsten und Orientflair

  • Die Höhepunkte Nordzyperns in acht Tagen: Nikosia, St. Hilarion, Bellapais, Kloster Antiphonitis, Kantara
  • Nur ein Standort: ein Badehotel am Strand
  • Immer wieder Zeit zum Baden und für eigene Erkundungen
  • Drei leichte bis mittlere Wanderungen
  • Auf Wunsch Ausflug nach Salamis und Famagusta
  • Orientalische Momente in Nordnikosia, Wandererlebnisse im grünen Pentadaktylos-Gebirge. Spektakulär gelegene Klöster und Burgen, die märchenhafte Abtei Bellapais. Der nördliche, türkisch geprägte Teil von Zypern weckt den Entdeckergeist. Wir backen Brot in einem kleinen Bergdorf, kosten selbst gebrannten Schnaps, erobern Altstadtgassen und tauchen auch einfach mal ab in unserem Hotel am Meer.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug nach Zypern

    Mittags Flug nach Larnaca. Ankunft am Nachmittag. Am Flughafen empfängt Sie ein Mitarbeiter von Marco Polo. Per Bus dann der "Seitensprung" von Südzypern über die Green Line nach Nordzypern. Unser Strandhotel bei Kyrenia ist die perfekte Basis für unsere Erkundungszüge in den nächsten Tagen! Sieben Übernachtungen.

    2. Tag: Bellapais, St. Hilarion und Kyrenia

    Zwei Höhepunkte gleich zu Beginn: Erst enge Kurven, dann gotische Bögen – die Abtei Bellapais mit ihrem zypressengesäumten Kreuzgang könnte einem Fantasy-Roman entsprungen sein. Sie ist eine der schönsten Klosterruinen im Mittelmeerraum! Fantastisch zudem der Blick über die Ebene bis zum Meer. Weiter geht’s mit dem Marco Polo Scout zu den hoch in die Berge ragenden Ruinen der Festung St. Hilarion. Der Lohn für unsere Kraxeltour über steile Treppen: ein abenteuerliches Flair, geheimnisvolle Tunnel, überwucherte Gärten – und ein gigantisches Panorama. Danach noch auf Entdeckungstour durch Kyrenias Altstadtgassen bis zum Hafen. Vielleicht bleiben Sie am freien Nachmittag in einer Hafenbar zum türkischen Kaffee oder eiskalten Efes-Bier hängen? Oder lieber relaxen am Hotelstrand?

    3. Tag: Kantara - Büyükkonuk

    Wenn Zypern ein Rochen wäre, dann wäre die Karpaz-Halbinsel der Schwanz. An dessen Ansatz liegt die Burgruine von Kantara. Ihre Bewohner waren allerdings viel weniger friedlich als die Knorpelfische - Kreuzritter nämlich. Unsere Vormittagstour führt uns auf enger Bergstraße hinauf, der Blick hinunter: weite Ebenen, felsige Abhänge und viel Meer! Den Blick zurück in die Ritterzeit liefert Ihr Scout dazu. Nachmittags dann Gegenwart pur im Dorf Büyükkonuk. Hier begrüßen uns die Bewohner mit großem Hallo. Beim Mittagessen teilen sie ihr Brot mit uns – vorher aber auch den Spaß des Teigknetens! Zurück im Hotel bleibt vor dem Abendessen noch Zeit für den Pool.

    4. Tag: Nikosia

    Ein Vormittag mit Raum für kreative Selbstentfaltung. Langschläfer, Faulenzer, Wasserratten vor! Nach dem Mittagessen im Hotel erkunden wir gemeinsam den Norden der geteilten HauptstadtNikosia. Die Gassen der Altstadt kommen Ihnen orientalisch vor? Sind sie auch: der Basar, die Karawanserei Büyük Han, die Selimiye-Moschee. Selbst der Schnaps in Dogans Laden ist was für hartgesottene Osmanen, selbst gebrannt - und brennt. Runter damit! Auf den Geschmack gekommen? Dann ziehen Sie anschließend allein durch Nordnikosias Kneipenszene! Probieren Sie eine Wasserpfeife oder schauen Sie den Zyprioten beim Tavli - der hiesigen Variante des Backgammon - zu! Die Leidenschaft dafür teilen Türken und Griechen miteinander. Apropos teilen: Wer mag, geht zu Fuß über die Green Line in die südliche, griechisch geprägte Stadthälfte. Kirchen statt Moscheen, Ouzo statt Raki und auf den Plätzen ertönt die Bouzouki. Egal auf welcher Seite: Ihr Scout kennt garantiert ein tolles Restaurant für Ihren freien Abend.

    5. Tag: Antiphonitis

    Nach dem Frühstück stürmen wir den Supermarkt. Das kommt uns in die Tüte: Brot, Oliven und Käse, Hummus, Dolma und Börek - gefüllte Weinblätter und Teigtaschen -, sonnengereifte Tomaten und Wein fürs Picknick. Will allerdings erst verdient sein! Auf leichten Wanderwegen (Gehzeit ca. 1 Std.) streifen wir durchs Pentadaktylos-Gebirge, das gewaltige Rückgrat Nordzyperns, zum Kloster Antiphonitis mit seinen bunten Fresken. Unterwegs Thymian- und Salbeiduft, weite Fernblicke und dann ein orientalisches Picknick mit Zikadengesang beim Kloster. Anschließend haben Sie Zeit zum Loungen am Pool, am Strand oder wo immer es Sie hintreibt.

    6. Tag: Kyrenia oder Ausflug nach Salamis

    Was für ein Entdecker-Typ sind Sie heute? Entdecker der Langsamkeit streifen im eigenen Rhythmus durch den freien Tag. Entdecker à la Indiana Jones folgen dem Scout (59 EUR) zu den Ruinen des antiken Salamis. Die leichte Wanderung (Gehzeit ca. 2 Std.) führt durch Pinienhaine und Sanddünen. Unter einigen davon liegen noch immer Teile der einstigen Metropole. Der Weg führt von Therme zu Theater, von Inschrift zu Inschrift. Dabei entsteht ein spannendes Bild der Vergangenheit. Dann lockt der Strand von Salamis zum Träumen und Bräunen, zum Buddeln und Baden. Schließlich tauchen die Ausflügler gemeinsam in den orientalischen Alltag von Famagustas Altstadt ab. Ganz schön prickelnd, der Mix aus gotischen Bauten, byzantinischen Kirchen, verwinkelten Gassen, türkischen Bädern und osmanischer Kultur! Wer mag, probiert in einer Bäckerei verboten süßes Lokum. Gesundheitsbewusste erfrischen sich besser mit dem Joghurtdrink Ayran.

    7. Tag: Sourp Magar

    Feste Schuhe an und los zu einem weiteren Streifzug durchs Pentadaktylos-Gebirge. Auf 700 m Höhe bringt uns der Bus hinauf. Dort geht's hinaus in die angenehme Vormittagsbrise - Rückenwind für unsere Wanderung (Gehzeit ca 1,5 Std., mittel) zwischen Pinien, Zypressen und Erdbeerbäumen. Bergpanorama - klick! - Olivenbäume und Zitrushaine - klick-klick! - die Küste - zoooom! - die Kamera verschlingt die Motive. Und wird erst recht fündig zwischen den Ruinen des armenischen Klosters Sourp Magar - mystisch, dieser morbide Charme! Danach Freizeit: vielleicht am Strand, am Pool, im Hotel-Spa oder beim Bummel durch Kyrenia. Einfach den Tag ausklingen lassen!

    8. Tag: Rückflug von Larnaca

    Vormittags haben Sie noch Zeit für Pool und Meer. Transfer zum Flughafen von Larnaca und am Nachmittag Rückflug.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Larnaca und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit bequemen, landestypischen Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Klimaanlage im Hotel Acapulco
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen)
  • Eintritte für Bellapais, St. Hilarion, Antiphonitis und Kantara
  • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 13 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

    Einreisebestimmungen

    Sicherheit

    Treppen- und Balkongeländer

    Medizinische Hinweise

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Nordzypern – Gebirge, Küsten und Orientflair

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 8 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Freitag, 30. Oktober 2020
    8 Tage / 7 Nächte

    1199.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 8 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Freitag, 30. Oktober 2020
    8 Tage / 7 Nächte

    1388.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 10 max. 25 Dauer: 8 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Freitag, 30. Oktober 2020
    8 Tage / 7 Nächte

    1199.00 EUR

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart