Komfortable Schiffspassagen mit Vollpension

Reisenummer 70860

Ägypten – Impressionen an Nil und Nassersee

  • Kreuzfahrten auf dem Nassersee und auf dem Nil
  • Studiosus-Reise nach Ägypten mit Nil und Nassersee
  • Komfortable Schiffspassagen mit Vollpension
  • Zwei Tage Aufenthalt in Kairo
  • Besuch der Tempel von Abu Simbel am Nassersee
  • Mal fließt er gemächlich, dann reißend schnell: Genau wie der Nil ist auch Ägypten ständig "im Fluss". Auf dieser Studienreise erleben Sie diesen Wandel auf gleich zwei Kreuzfahrten – auf dem Nassersee und auf dem Nil. Entdecken Sie die größten Schätze Ägyptens: Über die Pyramiden von Gizeh und die Nekropole Sakkara geht es vom altägyptischen Totenreich ins mittelalterliche Kairo. Entlang des Nassersees erleben Sie, wie sich Ägypten immer wieder neu erfindet: Jahrtausendealte Tempel wurden für den Staudamm versetzt und für die Zukunft gesichert. Beeindruckend wie eh und je: Abu Simbel, der Tempel von Edfu, das Tal der Könige und der Tempel von Karnak.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Willkommen in Ägypten!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug mit Lufthansa nach Kairo, Ankunft abends. Alternativ vormittags Flug mit Austrian von Wien oder nachmittags Flug mit Egypt Air. Unser Begrüßungsservice holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie zum Bus. Im Hotel lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Drei Übernachtungen in Kairo.

    2. Tag: Geheimnisvolle Pyramiden

    Vielleicht können wir Tutanchamun schon im Neuen Ägyptischen Museum sehen, das 2020 hier bei den Pyramiden eröffnen soll. Wenn nicht, starten wir gleich zu einem ausführlichen Rundgang durchs Gelände rund um die Pyramiden und den Sphinx. Majestätisch türmen sich die Pyramiden von Gizeh (UNESCO-Welterbe) vor uns auf. Während wir die Cheops-Pyramide umrunden, ist Fragestunde: Wie haben die alten Ägypter die tonnenschweren Steine transportiert und gestapelt? Ihr Reiseleiter kennt die Baugeschichte. Ob wir das Rätsel des Sphinx lösen? Halb Mensch, halb Löwe – mit übermannshohen Tatzen – ruht er im Sand. Den Prototyp aller Pyramiden finden wir in der bedeutendsten altägyptischen Totenstadt: Sakkara. 70 km.

    3. Tag: Der islamische Herzschlag Kairos

    Die Chöre der Muezzins, lautstarke Hupkonzerte oder Feilschduette im Basar – was für eine Geräuschkulisse! Wir erkunden die Altstadt (UNESCO-Welterbe), wandeln die älteste Straße der Stadt entlang durch das Freilichtmuseum Kairo. Vorbei an islamischer Baukunst mit Holz- und Stuckgittern und kunstvollen Ornamenten geht’s zu den mittelalterlichen Grabkomplexen von Sultan Qalawun und Sultan Barquq. Kairo aus der Nilperspektive erleben wir bei einer entspannenden Bootsfahrt mit Picknick rund um die Insel El-Gesirah: Villen, Nilclubs und Hausboote - das schicke Kairo zieht an uns vorbei. Und wenn sich andere Touristen bereits dinnerfein machen, gehören uns die Exponate im Alten Ägyptischen Museum fast allein, wenn zwischen Totenmasken, Krokodilmumien und goldenen Sarkophagen 5000 Jahre Geschichte zum Leben erwachen. Danach haben Sie die Gelegenheit, individuell auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen.

    4. Tag: Assuan - Schiffsreise auf dem Nassersee

    Heute geht es mit der Frühmaschine nach Assuan. Viel mühsamer war der Umzug des Tempels von Philae (UNESCO-Welterbe) von einer Insel auf die andere, um ihn vor den steigenden Fluten des Nassersees zu schützen. Nebenan die Insel Bigeh, hier treffen wir einen Nubier, Herrn Abbady, der uns erklärt, wie auf der wegen des Staudamms einst verlassenen Insel Bigeh ein umweltfreundliches nubisches Dorf entsteht. Die Studiosus Foundation unterstützt dieses Projekt bei der ökologischen Wasseraufbereitung. Vom Hochdamm blicken wir auf den Nassersee. Mittags geht’s an Bord der Nubian Sea, wo Sie den Nachmittag frei gestalten können. Vielleicht wollen Sie auf einer Liege am kleinen Pool den Sonnenuntergang genießen? Busstrecke 30 km. Vier Übernachtungen an Bord der Nubian Sea.

    5. Tag: Die geretteten Tempel Nubiens

    Tempelwanderung mal anders: Deutsche Archäologen retteten den Kalabscha-Tempel vor den Fluten: 13000 Steinblöcke mussten katalogisiert und umgesetzt werden. Heute sind sie wieder zusammengesetzt – und thronen im Morgenlicht über uns. Auch die Wände des Tempels von Beit el-Wali erzählten ihre Bildergeschichten einst ein paar hundert Meter weiter. Dann heißt es für uns "Leinen los": Start unserer Schiffsreise auf dem größten Stausee der Welt. Später dürfen wir sogar Kapitän Rais Ahmed über die Schulter schauen und Fragen zum Alltag auf dem Nassersee stellen.

    6. Tag: Aussichtsreich unterwegs auf dem Nassersee

    Gut geschlafen? Im Morgenlicht gehen wir an Land und erreichen – über staubige, trockene Wüstenwege – den Tempel von Neu-Sebua, in dessen Wandmalereien Ramses kurzerhand zu Petrus wurde. Gemütlich fahren wir von einem Landgang zum nächsten: Im Tempel von Amada erzählen uns Reliefs und Wandmalereien mystische Geschichten, im Tempel von Ed-Derr überrascht uns ein Farbentraum. Und nachts glitzern über uns die Sterne.

    7. Tag: Ramses sei Dank - die Tempel von Abu Simbel

    Einfach filmreif! Untermalt von imposanten Klängen nähern wir uns im Morgenlicht den in der Fassade des Felsentempels von Abu Simbel (UNESCO-Welterbe) thronenden Pharaonen. Der Nachmittag ist frei: Möchten Sie den Tempel der Tempel, den Ramses II. aus dem roten Fels hauen ließ, noch einmal in Ruhe betrachten? Unsere Tageskarte macht's möglich! Tipp: Wenn Sie wollen, können Sie abends noch mal zum Ramsestempel spazieren und die Ton- und Lichtshow besuchen – ein eindrucksvolles Spektakel (ca. 15 €)!

    8. Tag: Segelpartie auf dem Nil

    Mit dem Bus geht es gemütlich zurück nach Assuan, inklusive Pause an einer Raststätte – eine Oase, die wie eine Fata Morgana in der Wüste auftaucht. 290 km. Dann geht’s an Bord unseres Nilkreuzers. Mit unseren Feluken schlängeln wir uns rund um die Inseln des ersten Nilkataraktes. In einem Saftladen auf dem Basar probieren wir die Spezialität der Region: Zuckerrohrsaft – gar nicht so süß wie gedacht. Erfrischend! Zurück an Bord lernen wir bei einem Cocktail den Kapitän und seine Crew kennen. Zwei Übernachtungen an Bord der Mövenpick Royal Lotus.

    9. Tag: Götter in Tiergestalt - Kom Ombo und Edfu

    Frauen waschen Wäsche am Ufer, plantschende Kinder winken uns zu, und Krokodile ...? Wurden hier zum Glück schon lange nicht mehr gesichtet. Außer im Doppeltempel Kom Ombo, der dem krokodilgestaltigen Gott Sobek und dem Falkengott Haroeris gewidmet ist. In Edfu finden wir uns im Horus-Tempel von übermannshohen Falkenstatuen umgeben. Heute Nacht ankern wir in Luxor.

    10. Tag: Im ägyptischen Totenreich - Theben

    Kurs auf Theben-West, wo sich der überraschend modern wirkende Tempel der Hatschepsut, der einzigen "Frau Pharao", an die Felswand schmiegt. Wie Entdecker steigen wir im Tal der Könige in die kühlen Grabkammern. Nachmittags wandeln wir zwischen Säulen, Obelisken und Skulpturen durch den Karnak-Tempel. Den Tempel von Luxor erleben wir nach Sonnenuntergang, mystisch beleuchtet. Was für ein Highlight! Zum Abschied verrät der Reiseleiter dann noch, warum in Ägypten ausgerechnet der Skarabäus, der Mistkäfer, als Symbol der aufgehenden Sonne und der Auferstehung gilt – und überreicht ein kleines Abschiedsgeschenk. Nach einem letzten gemeinsamen Abendessen verabschieden sich alle, die kurz vor Mitternacht nach Kairo fliegen, um mit Lufthansa nachts zurück in die Heimat zu gelangen.

    11. Tag: Massalama ... gute Reise!

    Gegen 3 Uhr nachts fliegen die Lufthansa-Gäste weiter nach Frankfurt, mit Ankunft am Morgen. Gäste von Egypt Air fliegen morgens von Luxor über Kairo zurück, Ankunft am Nachmittag. Gäste von Austrian fliegen mittags nach Kairo und nachmittags weiter über Wien, Ankunft am Abend.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Kairo und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Egypt Air von Kairo nach Assuan und zurück von Luxor
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer im Steigenberger el Tahrir Hotel mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Schiffsreise und 4 Übernachtungen auf der Nubian Sea und 2 Übernachtungen auf der Mövenpick Royal Lotus (Außenkabinen), bei Flug mit Austrian oder Egypt Air 3 Übernachtungen auf der Mövenpick Royal Lotus
  • Frühstücksbuffet, während der Kreuzfahrten Vollpension auf der Nubian Sea und der Mövenpick Royal Lotus, ein Abendessen im Hotel
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Zimmer am Abreisetag bis zum Transfer zum Flughafen
  • Bootsfahrt mit Picknick auf dem Nil
  • Felukafahrt auf dem Nil
  • Eintrittsgelder (ca. 120 €)
  • Visagebühren (ca. 25 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel und an Bord
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Schiffspassagen sowie Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Nubian Sea****(*)

    Mövenpick Royal Lotus*****

    Reisepapiere und Impfungen

    Schiffsinformationen MS Nubian Sea

    Schiffsinformationen MS Mövenpick Royal Lotus

    Kreuzfahrtschiffe

    Einreisebestimmungen

    Pass und Passkopie

    Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise

    Öffentliche Verkehrsmittel in Kairo

    Treppen- und Balkongeländer

    Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

    Haftungsausschluss

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Ägypten - Gesundheit

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Ägypten – Impressionen an Nil und Nassersee

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    02.10.2020Freitag, 2. Oktober 2020 - Montag, 12. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2645.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    02.10.2020Freitag, 2. Oktober 2020 - Montag, 12. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    3170.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 11 Tage

    16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Montag, 26. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2645.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 11 Tage

    16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Montag, 26. Oktober 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    3170.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 11 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Montag, 2. November 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2645.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 29 Dauer: 11 Tage

    23.10.2020Freitag, 23. Oktober 2020 - Montag, 2. November 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    3170.00 EUR

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    06.11.2020Freitag, 6. November 2020 - Montag, 16. November 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    2595.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 11 Tage

    06.11.2020Freitag, 6. November 2020 - Montag, 16. November 2020
    11 Tage / 10 Nächte

    3120.00 EUR

     

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart