Kontakt

TFR...MEIN REISEBÜRO 


Thüringisch fränkisches Reisebüro, Heinrich Niermann GmbH
Judengasse 14
96215 Lichtenfels


SIE ERREICHEN UNS ÜBER:


T 09571 / 30-2030
F 09571 / 30-882030
E info@tfr-reisen.de
W www.tfr-reisen.de

Australien – Naturwunder

Viele Nationalparks und UNESCO-Welterbestätten

Reise Nr. 67571

Australien – Naturwunder

  • Viele Nationalparks und UNESCO-Welterbestätten
  • Die Höhepunkte dieser Rundreise nach Australien: Blue Mountains, Sydney, Ayers Rock, Kings Canyon, Alice Springs, Kakadu-Nationalpark und das Great Barrier Reef
  • Fantastische Tierwelt im Kakadu-Nationalpark
  • Tagesausflug nach Kangaroo Island
  • Ausführliche Erkundung im Outback mit dem Kings Canyon
  • Übernachtungen in den Blue Mountains und im Regenwald von Queensland
  • Australien breitet auf dieser Rundreise seine natürliche Vielfalt vor Ihnen aus, und aus diesem Schatz haben wir die kostbarsten Naturjuwelen gewählt: die tropischen Regenwälder in Queensland und die sagenhafte Unterwasserwelt des Great Barrier Reef, die eukalyptusschweren Blue Mountains, die Tierparadiese auf Kangaroo Island und im Kakadu-Nationalpark und natürlich die Wüste mit dem Ayers Rock (Uluru). Stimmungsvolle Gänsehautmomente erleben Sie bei Sonnenauf- und -untergängen an ausgesuchten Orten - hier verzaubert Sie die Natur mit einem besonders schönen Licht. Das Finale in Sydney rundet das Bild dieses Kontinents der Landschaftskontraste grandios ab.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Abflug nach Australien

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Nachmittags Flug nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.). Ankunft gegen Mitternacht (Ortszeit) und Weiterflug nach Adelaide (nonstop, ca. 12 Std.).

    2. Tag: Willkommen in Down Under!

    Abends Ankunft in Adelaide. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel. Drei Übernachtungen in Adelaide in einem zentral gelegenen Hotel.

    3. Tag: Adelaide - Metropole im Grünen

    Im Südaustralischen Museum bekommen wir zur Einstimmung einen ausgezeichneten Einblick in die Kultur der Aborigines und die einzigartige Natur Australiens. Die Stadtrundfahrt führt uns dann von Adelaide an den Strand von Glenelg. Sonnenschein, Meeresduft, Wellengang - der Indische Ozean heißt uns willkommen! Anschließend bleibt Zeit für Sie. Erkunden Sie z.B. Glenelg und fahren Sie später mit der Straßenbahn zurück! Oder wie wäre es mit einem ersten Einkaufsbummel in der Rundle Mall in Adelaide?

    4. Tag: Konferenz der Tiere - Kangaroo Island

    Heute erwartet uns ein besonderes Erlebnis. Nur ein halbstündiger Flug mit Kleinflugzeugen und wir erleben Natur pur! Kangaroo Island empfängt uns bei unserem Tagesausflug mit rauen, beeindruckenden Landschaften und einem Paradies für Tiere: Verschont von eingeschleppten Krankheiten und ohne natürliche Feinde, fühlen sich hier Seelöwen, Kängurus und Koalas pudelwohl. Wir besuchen eine Eukalyptus-Destillerie und beobachten Robben und Koalas an der Südküste. Nach einem Mittagessen in einem Restaurant in der Vivonne Bay bestaunen wir die bizarren Felsformationen der Remarkable Rocks im Flinders-Chase-Nationalpark, bevor es per Flug zurück nach Adelaide geht. Fahrtstrecke 270 km.

    5. Tag: Flug ins Rote Zentrum

    Am Vormittag fliegen wir in die Wüstenmetropole Alice Springs: staubtrockene Luft, rostrote Erde und herzliche Menschen. Es bleibt Zeit für einen Bummel durch die Aboriginal Art Galleries in der Fußgängerzone von "Alice". Zur Einstimmung auf die nächsten Tage erfahren wir nachmittags im Desert Park mehr über die natürlichen Lebensräume im Outback. Wie können die Wüstenpflanzen und -tiere in dieser wasserarmen Wildnis überleben? Ihr Reiseleiter kennt die Details.

    6. Tag: Der West-MacDonnell-Nationalpark

    Mit einem geländegängigen Bus geht es heute ins Outback. Im West-MacDonnell-Nationalpark reihen sich landschaftliche Höhepunkte aneinander wie Perlen auf einer Kette. Etwa in der Schlucht Standley Chasm und den Ocker Pits: roter Sandstein, leuchtend im Sonnenschein und dazwischen plötzlich grüne Farne und Bäume. Im Roadhouse von Glen Helen nehmen wir uns Zeit für ein echtes Aussie-Barbecue. Nachmittags geht es auf der Mereenie Loop Road, der berühmten Sandpiste durch die Wüste, zum Kings Canyon. Auf dem Weg blicken wir auf den Gosse Bluff, einen gewaltigen Meteoritenkrater, heute ein heiliger Ort der Ureinwohner. 360 km, teilweise auf asphaltierten Straßen, teilweise auf Sandpisten.

    7. Tag: Im Kings Canyon

    Wanderfreunde stehen heute früh auf - noch vor Sonnenaufgang. So bekommen Sie bei der Wanderung im Watarrka-Nationalpark (3 Std., mittel, ?350 m ?350 m) die schönsten Fotomotive im Kings Canyon vor die Linse. Bei einem späten Frühstück treffen die "Langschläfer" wieder auf die Gruppe. Weiter geht es mit dem Bus durch die rote Halbwüste. Auf der Fahrt diskutieren wir über die Gestohlenen Generationen der Aborigines: Erst vor einigen Jahren entschuldigte sich die Regierung für vergangenes Unrecht - reicht das für eine harmonische Zukunft? Dann erreichen wir den Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark, und gleich geht es zum Sonnenuntergang am Ayers Rock (UNESCO-Welterbe): Im Minutentakt wechselt der Zauberberg seine Farben. 290 km. Zwei Übernachtungen in der Nähe des Ayers Rock.

    8. Tag: Sonnenaufgang am Ayers Rock

    Ein erhabenes Erlebnis, der Sonnenaufgang am Ayers Rock. Heute stehen wir früh auf, fahren noch im Dunkeln in die Wüste und spüren im Licht der aufgehenden Sonne die morgendliche Frische des Outbacks auf der Haut. Anschließend entdecken wir Felsformationen, die von den Mythen und Traumpfaden der Aborigines erzählen. Zurück im Hotel, erwarten uns ein Frühstück zur Stärkung und der Pool für eine ausgedehnte Entspannungspause. Nachmittags besichtigen wir das Kulturzentrum der Ureinwohner und erwandern (1 Std., leicht, ?50 m ?50 m) die Kata Tjuta, auch Olgas genannt. Wie gigantische Kieselsteine wirken die 36 orangeroten Felsendome.

    9. Tag: In das tropische Top End

    Von der Wüste in die Tropen: Ein klimatisches Kontrastprogramm erwartet uns vormittags nach unserem Flug in die Hafenstadt Darwin. Im Museum bekommen wir hier am Nachmittag einen ersten Eindruck von der Fauna des Northern Territory und wagen uns in ein akustisches Abenteuer der Natur - in einem schwarzen Raum stehen wir im Auge des Zyklons Tracy, der 1974 große Teile Darwins zerstörte.

    10. Tag: Fahrt zum Kakadu-Nationalpark

    Der Kakadu-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) ist eines der landschaftlichen und kulturellen Highlights unserer Reise. Sein Name stammt von dem hiesigen Aborigine-Stamm: Gagudju. Hier spielte Paul Hogan den Bilderbuch-Australier Crocodile Dundee. Am Nachmittag beschäftigen wir uns am Ubirr Rock mit den Felsmalereien der Ureinwohner Nordaustraliens und tauchen in deren Kultur und Lebensweisen ein. Nach 420 km Fahrt auf gut ausgebauten Straßen erreichen wir unser Hotel im Herzen des Nationalparks. Zwei Übernachtungen im Kakadu-Nationalpark.

    11. Tag: Krokodile und Felsmalereien

    Auch heute lohnt sich das frühe Aufstehen. Bei der Bootsfahrt durch das riesige Flusssystem der Yellow Waters beobachten wir beim Sonnenaufgang die Tierwelt beim Aufstehen. Die unglaubliche Artenvielfalt und der landschaftliche Reichtum begeistern jeden Naturfan; Fotografen finden im Morgenlicht die besten Motive. Nach dem Frühstück und entspannten Stunden am Pool werfen wir nachmittags einen Blick in das Warrandjan Aboriginal Cultural Center und bestaunen am Nourlangie Rock die fantastische Kunst aus der Vergangenheit der Ureinwohner. Traumbilder zeigen Fische, Schildkröten, Schlangen und Kängurus. 50 km. Den Abend beschließen wir mit einem zünftigen Barbecue im Hotel.

    12. Tag: Die Tierwelt des Nordens

    Auf der Fahrt zurück nach Darwin erzählt Ihr Reiseleiter vom strittigen Uranabbau am Rande des Kakadu-Nationalparks. Australien ist heute weltweit einer der wichtigsten Rohstofflieferanten. Aber welche Folgen hat die Ausbeutung der reichen Bodenschätze für die Umwelt und die australische Klimapolitik? Nachmittags erkunden wir im Territory Wildlife Park ausführlich die vielfältige Tierwelt des tropischen Top End. Vögel, Säugetiere, Reptilien und Fische können hier in ihren natürlichen Lebensräumen beobachtet werden. 290 km. Übernachtung in Darwin.

    13. Tag: Zu den Naturwundern von Queensland

    Mittags fliegen wir an die Ostküste nach Cairns. Von dort geht es mit dem Bus die Küste entlang in die einsam gelegene Thala Beach Nature Lodge, die seit Jahren zu den von unseren Kunden am besten bewerteten Unterkünften in Australien zählt - welcome to paradise! 70 km. Vier Übernachtungen in einem etwas anderen Luxushotel zwischen Regenwald und Riff.

    14. Tag: Im Daintree-Nationalpark

    Das Gebiet der Mossman Gorge liegt im Daintree-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) und wurde 2007 an die Ureinwohner zurückgegeben. Hier erwartet uns ein Aborigine und nimmt uns mit auf einen spannenden Dreamtime Walk in den dichten Regenwald. Fragen Sie ihn unterwegs nach den Pflanzen und deren Nutzung, den Lebensbedingungen der Ureinwohner in dieser tropischen Natur und wie man einen echten Billy Tea zubereitet! Anschließend schauen wir von einem Aussichtspunkt über Regenwald und Riff und spazieren über einen Naturlehrpfad durch einen Mangrovenwald. Fahrtstrecke 190 km.

    15. Tag: Freizeit und Barbecue am Strand

    Heute machen Sie das Programm! Relaxen am Hotelpool, picknicken am einsamen Sandstrand oder bei Spaziergängen die fantastische Pflanzen- und Vogelwelt rund um Ihr Resort kennenlernen? Oder möchten Sie sich mit der Kultur der Regenwaldmenschen im Tjapukai Aboriginal Cultural Park vertraut machen und mit der Gondel in das einstige Hippiedorf Kuranda schweben? Abends machen wir uns strandhübsch für das rustikale Galadinner. Wir treffen uns am Hotelstrand zum gemeinsamen Barbecue im Licht der untergehenden Sonne.

    16. Tag: Das Great Barrier Reef

    Heute geht es auf das bekannteste und größte Riff der Welt. Ihr Reiseleiter berichtet von den Gefährdungen des UNESCO-Welterbes und den zum Schutz ergriffenen Maßnahmen. Wir nutzen für diesen Ausflug einen kleinen Segelkatamaran und können dieses maritime Naturwunder so noch intensiver erleben. Springen Sie direkt vom Boot ins Wasser hinein in eine faszinierende Unterwasserwelt! Erkunden Sie schnorchelnd, schwimmend oder trockenen Fußes in einem Glasbodenboot die kunterbunte Welt der Korallen und Meerestiere! Zwischendrin können Sie an Bord entspannen und das Mittagsbuffet genießen.

    17. Tag: In die Blue Mountains

    Noch einmal zum Frühstück dem Morgenkonzert des Regenwaldes lauschen. Transfer nach Cairns (70 km) und mittags Flug nach Sydney. Von hier fahren wir gleich weiter in die Blue Mountains (UNESCO-Welterbe). Vom Echo Point bestaunen wir im Abendlicht die Felsformation Three Sisters. 110 km. Zwei Übernachtungen in den Blue Mountains.

    18. Tag: Der Duft der Eukalyptusbäume

    Wer Lust hat, wandert (3 Std., leicht bis mittel, ?200 m ?200 m) am Vormittag mit dem Reiseleiter zwischen den duftenden Eukalyptusbäumen im Blue-Mountains-Nationalpark. Oder beginnen Sie den Tag geruhsam mit einer Runde durch den Hotelpool! Mittags spazieren wir gemeinsam durch die Everglades Gardens und lassen uns inmitten dieser Blütenpracht einen Imbiss schmecken. Anschließend bleibt freie Zeit. Wie wäre es mit einem Bummel durch den charmanten Ort Leura?

    19. Tag: Von den Blauen Bergen nach Sydney

    Mit einer der steilsten Standseilbahnen der Welt fahren wir hinab in eine Schlucht und spazieren dort durch die subtropische Botanik. Aus den Tiefen des Dschungels schweben wir mit einer Gondel wieder der Sonne entgegen. Dann auf nach Sydney! 120 km. Dort angekommen, erblicken wir bei einem Rundgang durch das historische Viertel The Rocks das beleuchtete Opernhaus. In einem der Pubs können Sie bei einem Bier mit den Aussies über Rugby, Fußball oder die hohen Immobilienpreise der Stadt plaudern. Drei Übernachtungen in Sydney im Altstadtviertel The Rocks, in Gehweite zum Opernhaus.

    20. Tag: Das Opernhaus von Sydney

    Am Vormittag schauen wir hinter die Kulissen des berühmten Opernhauses (UNESCO-Welterbe). Bei der anschließenden Rundfahrt geht es durch elegante Wohnviertel und zum windumtosten South Head im Harbour-Nationalpark, wo wir von den steilen Klippen sehnsuchtsvoll auf den Pazifik blicken. Natürlich halten wir auch an Sydneys berühmtem Stadtstrand Bondi Beach. Zurück in der City, fahren wir hoch hinauf auf den Aussichtsturm - die Hochhäuser und der Hafen Sydneys liegen uns majestätisch zu Füßen. Wer mag, kann anschließend im Aquarium von Darling Harbour Rochen und Haien in die Augen schauen.

    21. Tag: Sydney - rund um den Hafen

    Heute erleben wir Sydney zu Fuß und mit der Fähre. "Smell the plants!", heißt es zu Beginn im botanischen Garten, wo wir uns begeistert durch die Flora der Südhalbkugel schnuppern. Von Circular Quay fahren wir dann mit der Fähre in den Strandvorort Manly. Hier treffen wir einen Rettungsschwimmer in seinem "Büro" am Strand. Ob er tatsächlich einen Traumjob hat, diskutieren wir bei Kaffee und Tee. Zurück geht es wieder mit der Fähre. Es bleibt noch Zeit für eigene Ideen. Wer mag, bleibt in Manly, genießt die Strandatmosphäre oder wandert von hier an Buchten entlang zur Spit Bridge. Zum Abendessen geht es gemeinsam in ein modernes Restaurant. Bei saftigen Steaks und anderen Klassikern der australischen Küche lassen wir uns die Reise noch einmal auf der Zunge zergehen.

    22. Tag: Abschied von Australien

    Bis zum Transfer zum Flughafen am Nachmittag bleibt Zeit für Sydney. Wie wäre es mit Shoppen im Queen Victoria Building? Oder nehmen Sie die Fähre nach Taronga in den Zoo! Eine andere Alternative: Besuchen Sie das Museum der Harbour Bridge - der Ausblick von der Spitze des Brückenpfeilers ist inklusive! Abends Flug von Sydney nach Dubai (nonstop, Flugdauer ca. 14,5 Std.).

    23. Tag: Zurück in die Heimat

    Morgens Landung in Dubai und Weiterflug nach Europa (Flugdauer ca. 6 Std.). Ankunft am Mittag.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Emirates (Economy, Tarifklasse U) von Frankfurt nach Adelaide und zurück von Sydney, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Qantas lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 180 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Fährfahrten in Sydney
  • 20 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, ein Barbecue-Mittagessen, ein Mittagsbuffet auf einem Boot, ein Mittag- und ein Abendessen in landestypischen Restaurants, 2 Barbecue-Abendessen
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • An einigen Tagen zusätzlich örtliche Führer
  • Ein Mittagsimbiss
  • Tagesausflug per Flug nach Kangaroo Island mit Regional Express (ca. 280 €)
  • Seilbahn- und Gondelfahrt in den Blue Mountains
  • Bootsfahrt im Kakadu-Nationalpark
  • Bootsausflug zum Great Barrier Reef (ca. 120 €)
  • Eintrittsgelder (ca. 120 €)
  • Visabeantragung
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Reisepapiere und Impfungen

    Reisepass erforderlich. Das Visum für Australien beantragt Studiosus (Frist 4 Wochen). Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Unsere Wanderungen

    Bei dieser Reise können Sie an mehreren Wanderungen teilnehmen. Die von uns ausgesuchten Wanderungen erfordern keine großen Kraftanstrengungen; sie dienen dem unmittelbaren Erleben der Natur und haben einen hohen Erholungswert.

    Die Wege sind in den meisten Fällen gut begehbar. Da sie aber teilweise durch steiniges Gelände verlaufen, ist es unerlässlich, dass Sie ein Paar gute, feste Schuhe mit Knöchelschutz mitnehmen. In Ihrem eigenen Interesse empfehlen wir Ihnen aus Sicherheitsgründen leichte Wanderstiefel.

    Einreisebestimmungen

    Für die Einreise nach Australien benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer ein elektronisches Visum. Das Visum wird als Einzelvisum von Studiosus Reisen beantragt und wird Ihnen bei den Reiseunterlagen in Form eines Ausdruckes beigelegt.
    ____________________________________________________________________________________
    Visabeantragung durch Studiosus möglich für: EU-Bürger und Schweizer, andere Nationalitäten auf Anfrage
    erforderliches Reisedokument: Reisepass
    Mindestgültigkeit: 6 Monate über das Reiseende
    Einsendefrist bei Studiosus: 4 Wochen vor Reisebeginn
    einzusendende Unterlagen:
    - gut lesbare Kopie Ihres Reisepasses (Seite mit Passbild)
    - Fragebogen 'Wichtige Angaben zu Ihrer Person'
    Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen per Post oder per Mail zu, da die Passkopien per Fax meist sehr schlecht lesbar sind!
    Bei verspätet eingehenden Anträgen kann es zu Problemen hinsichtlich der rechtzeitigen Erteilung des Visums kommen.
    _________________________________________________________________________________
    Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen. Eventuell anfallende Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
    Bitte verständigen Sie uns rechtzeitig, falls Sie Ihr Visum für Australien selbst beantragen.

    Baden in Nord-Queensland

    Von Oktober bis Mai ist an den Stränden in ganz Nord-Queensland mit Feuerquallen zu rechnen. Es handelt sich um giftige Würfelquallen, die sogenannten „Box Jellyfish“. Die Berührung mit diesen Quallen bzw. ihren meterlangen Tentakeln kann schwere gesundheitliche Schäden verursachen.
    Baden in Strandnähe ist daher in diesem Zeitraum nur in speziell mit Netzen abgesicherten Abschnitten möglich. Dies betrifft alle Strände bei Cairns, Palm Cove und Port Douglas. Am Great Barrier Reef ist Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen ganzjährig möglich.
    Sehr geehrter Reisegast,
    Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, Sie über die derzeitige Sicherheitslage in Australien zu informieren und übersenden Ihnen daher zusammen mit diesem Schreiben den aktuellen Sicherheitshinweis des deutschen Auswärtigen Amtes. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.
    Australien gilt als vergleichsweise sicheres Reiseland. Vor dem Hintergrund der seit Jahren aktiven Rolle der australischen Regierung im Kampf gegen den internationalen Terrorismus gilt insbesondere Australien als mögliches Ziel von Anschlägen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind seit Jahren hoch, seit 2015 wurden sie vor allem in den Großstädten weiter verstärkt. Einwohner und Besucher sind landesweit zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen.

    Eine konkrete Sicherheitsgefährdung sehen wir nicht. Wir verfolgen die weitere Entwicklung sehr aufmerksam. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes bis zu Ihrer Abreise ändern, werden wir Sie umgehend informieren. Auf keinen Fall werden wir Sie einer absehbaren Gefahr aussetzen, Sicherheit steht bei uns immer an erster Stelle.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Studiosus-Team
    Stand: 26.Juli 2019

    Sicherheitshinweis

    Australien
    Stand: 26. Juli 2019
    Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Wir empfehlen Ihnen:
    • Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte
    • Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz
    • Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen“
    • Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen
    • Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste
    Landesspezifische Sicherheitshinweise
    Terrorismus
    Die australische Regierung hat Ende 2015 ein neues Terrorwarnsystem mit fünf Stufen eingeführt. Zugleich wurde für terroristische Anschläge die mittlere Stufe (Probable = Anschlag wahrscheinlich) festgesetzt. Die australische Regierung hat die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen.
    Kriminalität
    Auch in Australien kommt es zu Diebstählen und Autoaufbrüchen, insbesondere an für Touristen attraktiven Plätzen. Handtaschen, Rucksäcke oder dergleichen sollten nicht unbeaufsichtigt, Wertgegenstände nicht im Auto zurück gelassen werden. Rucksacktouristen sollten sich besonders in Sammelunterkünften der Diebstahlsgefahr bewusst sein.
    Vereinzelt kam es in der Vergangenheit außerdem zu Überfällen auf Touristen, die nachts außerhalb organisierter Campingplätze gezeltet bzw. geparkt haben.
    In Alice Springs ist insbesondere bei Dunkelheit Vorsicht geboten. Wiederholt wurde von Übergriffen, auch auf ausländische Touristen, berichtet (einschließlich bewaffneter Raubüberfälle und Vergewaltigungen). Mit Wohnmobilen sollten nur bewachte Campingplätze angesteuert werden.
    Naturkatastrophen
    In den heißen Monaten des australischen Sommers treten regelmäßig Busch- und Waldbrände auf. In Verbindung mit starken Winden können sie bedrohliche Ausmaße annehmen. Besonders betroffen sind zumeist der Süden und Osten des Landes. Eine Gefahr für Reisende besteht jedoch nicht, solange sie den Sicherheitshinweisen von Polizei und Feuerwehr Folge leisten. Die Lage in den Nationalparks wird von den staatlichen Rangern überwacht. Sie sind über die jeweiligen Tourismusbüros erreichbar und können Hinweise zu möglichen Gefährdungssituationen geben.
    In Australien gibt es regelmäßig starke Gewitter und Platzregen. Bedingt durch über die Ufer tretende Flüsse sowie überlastete Regenwasser-Abflusskanäle kann es zu örtlichen Überschwemmungen kommen.
    Insbesondere in den nördlichen Küstengebieten von Queensland, des Northern Territory und Western Australia kann es von November bis April zu tropischen Zyklonen kommen. Reisende werden in dieser Zeit gebeten, die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland zu beachten.
    Australien liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben kommen kann.
    Informationen zum Verhalten bei Erdbeben, Vulkanen und Tsunamis bietet das Deutsche GeoForschungsZentrum.
    Warnhinweise und Informationen zu aktuellen Naturkatastrophen und anderen Großschadensereignissen in ganz Australien finden Sie auf der Webseite der australischen Regierung.
    Von der genannten Webseite kann auch die App „Disaster Watch“ auf ein Smartphone geladen werden, um auch auf Reisen auf Warnhinweise und aktuelle Informationen zugreifen zu können.
    Krisenvorsorgeliste
    Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden in der Regel über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.
    Weltweiter Sicherheitshinweis
    Es wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.
    Haftungsausschluss
    Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.
    Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.
    Auswärtiges Amt
    Krisenreaktionszentrum
    11013 Berlin
    Tel.:+49-30-18 17-2000
    Fax:+4-930-18 17-51000

    Haftungsausschluss

    Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.
    Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.
    Auswärtiges Amt
    Bürgerservice
    Arbeitseinheit 040
    D-11013 Berlin
    Tel.: (030) 5000-2000
    Fax: (030) 5000-51000

    Gesundheitshinweise Australien

    Das Gesundheitswesen in Australien bietet eine medizinische Versorgung auf hohem Niveau. Bei Beachtung aller auch zu Hause angewandten Vorsichts- und Hygienemaßnahmen besteht kein erhöhtes reisemedizinisches Risiko.
    Für Reisen nach Australien sind keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch empfehlen wir Ihnen in jedem Fall eine ärztliche Beratung zum Infektions- und Impfschutz sowie gegebenenfalls zu Thrombose- und anderen Gesundheitsrisiken. Weitere Informationen zur gesundheitlichen Vorsorge erhalten Sie insbesondere bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten.

    Dengue-Fieber im Norden Australiens

    In einigen subtropischen Regionen Nordaustraliens hat sich in letzter Zeit das Dengue-Fieber ausgebreitet. Da es keinen Impfschutz gegen Dengue gibt, raten Tropenmediziner zu konsequentem Mückenschutz. Das deutsche Auswärtige Amt schreibt in seinen Reisemedizinischen Hinweise dazu:
    Dengue-Fieber kommt gelegentlich im Norden vor (Nord-Queensland, Torresstraße). Diese Viruserkrankung wird von der tagaktiven Aedesmücke übertragen und kann in Einzelfällen zu ernsthaften Gesundheitsschäden mit Todesfolge führen. Ein Übertragungsrisiko besteht hauptsächlich von Dezember - Juni. Es gibt keine ursächliche Behandlung, die Therapie beschränkt sich auf die Linderung der Beschwerden. Mückenschutz (tagsüber!) ist die einzige Vorsorgemaßnahme.

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Anbieterhinweis: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Australien – Naturwunder

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.08.2020Freitag, 28. August 2020 - Samstag, 19. September 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.08.2020Freitag, 28. August 2020 - Samstag, 19. September 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    9785.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.08.2020Freitag, 28. August 2020 - Samstag, 19. September 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    9785.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    25.09.2020Freitag, 25. September 2020 - Samstag, 17. Oktober 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    9785.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    16.10.2020Freitag, 16. Oktober 2020 - Samstag, 7. November 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7990.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    27.08.2021Freitag, 27. August 2021 - Samstag, 18. September 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    27.08.2021Freitag, 27. August 2021 - Samstag, 18. September 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    24.09.2021Freitag, 24. September 2021 - Samstag, 16. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    24.09.2021Freitag, 24. September 2021 - Samstag, 16. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    01.10.2021Freitag, 1. Oktober 2021 - Samstag, 23. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    01.10.2021Freitag, 1. Oktober 2021 - Samstag, 23. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    08.10.2021Freitag, 8. Oktober 2021 - Samstag, 30. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    08.10.2021Freitag, 8. Oktober 2021 - Samstag, 30. Oktober 2021
    23 Tage / 22 Nächte